Punktspiele Aktuell

Wettkampfverlegungen

Gemäß §37 der Wettspielordnung

Über die Ergebniserfassung können Vereinsadministratoren und Ergebniserfasser die Spielzeit, den Spieltag und den Spielort abändern. Nach dem Abspeichern des Spielberichts wird dem Sportwart des Gastvereins und dem Spielleiter der Gruppe eine E-Mail zur Kenntnis gesendet.

§ 37.3 - Änderungen des Wettkampfbeginns und des Wettkampfortes können dabei ohne Absprache mit dem Spielleiter und der gegenerischen Mannschaft eingetragen werden.
§ 37.4 - Bei Änderungen des Wettkampfbeginns innerhalb eines Wochenendes, ist lediglich das Einverständnis des Gegners einzuholen, bevor die Verlegung im System eingetragen wird.
§ 37.5 - Wettkampfverlegungen auf einen früheren oder späteren Termin sind mit Einverständnis des Gegners möglich. Der neue Spieltermin darf maximal 14 Tage nach dem ursprünglichen Termin liegen und bedarf der Genehmigung des Spielleiters und gilt als genehmigt, wenn der Spielleiter binnen 5 Tagen nicht widerspricht. Spielverlegungen auf einen Termin nach dem letzten Gruppenspieltag sind nicht zulässig.

In Ausnahmefällen können Spielverlegungen hinter den letzten Gruppenspieltag vom Landes- bzw. Bezirksspielleiter genehmigt werden. Alle Wettkampfverlegungen außerhalb der 14 Tage-Frist sind unter Nutzung des Formblattes des HTV zu beantragen.

07.04.2017

PTS Xavin tennis-nohe Bidi Badu Patricio Travel