Ausbildung Aktuell

Volle Fortbildungen zu interessanten Themen

Praxis stand im Vordergrund

Insgesamt 54 Trainerinnen und Trainer nutzten an einem oder an beiden Tagen eine Fortbildungsmöglichkeit beim Hessischen Tennis-Verband. Die Fokussierung auf ein eingegrenztes Themengebiet zieht erfreulicherweise aber auch immer mehr Interessierte an, die sich einfach nur schwerpunktmäßig weiterbilden möchten.

Während am Samstag das Thema „Moderne Tennistechnik“ bearbeitet wurde, stand am Sonntag die Arbeit des „Vereinstrainers“ im Mittelpunkt. An beiden Tagen konnten intensive Praxisdemonstrationen das jeweilige Thema deutlich herausarbeiten.

Michael Kreuzer demonstrierte mit immer noch sehr spielstarken B-Trainerinnen und ehemaligen Schülerinnen des Verbandstrainers ein situativ-technisches Training. Dabei konnten auch komplexe biomechanische Lösungen verschiedener Schlagsituationen gezeigt werden. 

Koloman Grgic, Stützpunkttrainer des Hessischen Tennis-Verbandes, blieb es vorbehalten, am nächsten Tag die Praxisdemonstrationen zum Thema „tennis10s“ durchzuführen. Vier talentierte Nachwuchscracks kamen extra aus der „Osthessenschmiede“ nach Offenbach, um den zahlreichen Trainerinnen und Trainern ihren Leistungsstand zu demonstrieren. Die 8 bis10-jährigen Jungs zeigten in allen Feldbereichen (Kleinfeld, Midfeld und Großfeld) was sie zu leisten im Stande sind. Das hinter den Leistungen planmäßige und strukturierte Trainingsarbeit steckt wurde in den theoretischen Unterrichtseinheiten erörtert.

Eine schöne Fortbildung, die sowohl den Referenten als auch den Teilnehmerinnen und Teilnehmern viel Spaß und gegenseitigen Austausch geboten hat.

 

21.11.2017

PTS Xavin tennis-nohe Bidi Badu Patricio Travel