Sport Aktuell

Hessische Hallenmeisterschaften Senioren

1. Teil der Seniorenmeisterschaften mit tollen Spielen beendet

Am vergangenen Wochenende fand der erste Teil der diesjährigen Hessischen Hallenmeisterschaften der Senioren statt. Es wurden die Meisterschaften in den Konkurrenzen Damen 55 und 60, sowie Herren 55, 60, 65, 70 und 75 ausgespielt. An allen drei Tagen gab es tolles Tennis und spannende Matches zu sehen.

Bei den Damen 55 sicherte sich Sylke Heise-Teodoro im Finale gegen Claudia Egen-Schwind den Hessenmeistertitel. Heise-Teodoro musste während des gesamten Turniers keinen Satz abgeben, setze sich in den ersten Runden souverän durch und konnte auch im Finale gegen Egen-Schwind mit 6:3, 7:6 die Oberhand behalten.

Bei den Damen 60 gab es in diesem Jahr nur vier Teilnehmerinnen, Renate Gröber konnte ihre beiden Matches souverän gewinnen und spielte sich damit souverän zum Hessenmeistertitel. Karina Frychel holte den zweiten Platz und musste sich lediglich gegen Gröber geschlagen geben.

In der Konkurrenz Herren 55 sicherte sich der ungesetzte Markus Pape nach einigen kämpferisch starken Leistungen den Titel. In der ersten Runde sowie im Halbfinale musste er über die volle Distanz gehen, zeigte starke Nerven und setzte sich jeweils denkbar knapp im entscheidenden Match-Tiebreak durch. Im Finale trafen die beiden ungesetzten Pape und Oliver Boehm aufeinander. Markus Pape siegte nach starker Leistung 6:2, 6:4.

Stefan Proeckl ist der neue Hessenmeister in der Altersklasse ab 60 Jahre. Nur im Viertelfinale musste er einen Satz abgeben, drehte das Match nach Satzrückstand und gewann den entscheidenden Match-Tiebreak 10:8. Im Halbfinale profitierte er von der Aufgabe seines Gegners im zweiten Satz und im Finale zeigte er gegen den an Position vier gesetzten Joachim Geis eine starke Leistung und sicherte sich mit dem 6:1, 6:4 den Titel.

In der Konkurrenz Herren 65 sicherte sich Bernd Tettenborn souverän den Titel. Im gesamten Verlauf des Turnier musste Bernd nur acht Spiele abgeben. Im Finale traf er auf den an Position drei gesetzten Werner Eckert und siegte auch da souverän mit 6:1, 6:3. Der topgesetzte Hans-Peter Borngesser musste im Halbfinale nach dem ersten Satz verletzungsbedingt aufgeben.

Xavier de Villepin heißt der Hessenmeister in der Konkurrenz Herren 70. Im Finale traf er auf den an Position drei gesetzten Günther Kießling und siegte souverän mit 6:2, 6:2. Lediglich in der ersten Runde hatte Xavier beim 7:5, 6:2 leichte Probleme. Im Anschluss musste er auf dem Weg zum Titel nur noch zehn Spiele abgeben und war am Sonntag der absolut verdiente Sieger.

In der Herren 75 Konkurrenz wurde Manfred Debus seiner Favoritenrolle gerecht und spielte sich ohne große Mühe durch das Feld. Das Halbfinale gegen Gaston Klinger und das Finale gegen Walter Sonntag konnte Manfred jeweils mit 6:2, 6:2 für sich entscheiden. Damit besiegte er auf seinem Weg zum Titel die an Position zwei und drei gesetzten Spieler.

Der Hessische Tennis-Verband gratuliert allen Siegern zu den tollen Leistungen! Am kommenden Wochenende finden die Konkurrenzen in den Altersklassen Damen 30, 45 und 50 sowie Herren 30, 35, 40, 45 und 50 statt. Die ersten Begegnungen finden am Freitag, den 21.02.2020 statt.

Titelbild: Siegerehrung Herren 55 und 60

Ergebnisse und Spielpläne

Damen 55
Finale: Sylke Heise-Teodoro (TC Seeheim) - Claudia Egen-Schwind (TV Oberhöchstadt) 6:3, 7:6 - Halbfinale: Heise-Teodoro - Bettina Wilke (Tennis 65 Eschborn) 6:0, 6:2 - Egen-Schwind - Andrea Wachenheim 6:4, 2:6, 10:8

Damen 60
1. Platz: Renate Gröber - 2. Platz: Karina Frychel

Herren 55
Finale: Marcus Pape (Kasseler TC 31) - Oliver Boehm (TEC Darmstadt) 6:2, 6:4 - Halbfinale: Pape - Hossein Kanani (TC BW Bad Soden) 4:6, 6:1, 11:9 - Boehm - Jörg Budzisz (TG 1987 Crumstadt) 7:5, 6:2

Herren 60
Finale: Stefan Proeckl (TK Langen) - Joachim Geis (1. TC Nieder-Roden) 6:1, 6:4 - Halbfinale: Proeckl - Achim Janson (Wiesbadener THC) 6:1, 4:4 Aufg. - Geis - Peter Pardatscher (Tennis 65 Eschborn) 3:6, 6:4, 16:14

Herren 65
Finale: Bernd Tettenborn (Tennis Westerbach Eschborn) - Werner Eckert (TC Münster) 6:1, 6:3 - Halbfinale: Eckert - Hans-Peter Borngesser (TC Rüsselsheim) 6:3, Aufg. - Tettenborn - Walter Schuetz (TG 1925 Bobstadt) 6:1, 6:1

Herren 70
Finale: Xavier de Villepin (Wiesbadener THC) - Günther Kießling (Tennis 65 Eschborn) 6:2, 6:2 - Halbfinale: de Villepin - Carl Engelberth (TC Bad Homburg) 6:2, 6:1 - Kießling - Adalbert Schaum (TC Rüsselsheim) 3:6, 6:1, 10:4 

Herren 75
Finale: Manfred Debus (TC SW Frankfurt) - Walter Sonntag (TC RW Vellmar) 6:2, 6:2 - Halbfinale: Debus - Gaston Klinger (TC Zwingenberg) 6:2, 6:2 - Sonntag - Hubert Aker (TC BW Bensheim) 6:4, 5:7, 10:7


Siegerehrung Damen 55


Siegerehrung Damen 60


Siegerehrung Herren 65 und 70


Siegerehrung Herren 75

18.02.2020

SUCHE


Gemeinsam etwas bewegen

CORONA

HTV Triniti Pro

HTV-Tennisreisen

DTB Vereins-Benchmarking

Tageskracher

PARTNER DES HTV

Generali

TennisPoint

Wilson

Patricio Travel

PTS

tennis-nohe