Ausbildung Aktuell

Trainerworkshop beim ATP Challenger in Marburg

Fantastische Matches mit Suchtpotential

Zum dritten Trainerworkshop anlässlich eines hessischen Weltranglistenturniers traf sich Ausbildungsleiter Michael Kreuzer mit Trainerinnen und Trainern bei den Marburg Open. Turnierdirektor Heiko Hampl begrüßte die Trainergruppe und betonte die hohe Leistungsdichte im Herrentennis und speziell bei den Marburg Open. Das Teilnehmerfeld des mittelhessischen ATP Challenger Turniers setzte sich aus Spielern zusammen, die entweder schon unter den besten hundert Tennisprofis der Welt zu finden waren oder auf einem guten Weg dorthin sind. Herrentennis auf diesem Niveau bedeutet enge Ballwechsel, einen athletischen Kampf um jeden einzelnen Punkt und die Fähigkeit sich ergebende Chancen auch zu nutzen.

So waren alle Matches im Viertelfinale im Ausgang offen und für Analysen bestens geeignet. Die Laufbereitschaft und die Handlungskompetenz in unterschiedlichen Platzpositionen konnten bei allen Akteuren aus wenigen Metern Entfernung bewundert werden. Bei der Analyse der Aufschläge, insbesondere der Kick-Aufschläge nach außen, war Bewunderung und Erleichterung zu spüren. Bewunderung für die Präzision und Dynamik der Aufschläge und Erleichterung darüber, dass man nicht selbst diese hoch abspringenden Aufschläge returnieren muss.


Finalist: Cedrik-Marcel Stebe

12.07.2017

Xavin tennis-nohe Bidi Badu Patricio Travel