Sport im Ganztag Aktuell

Thema Schultennis

Wichtiger Erfolgsfaktor für Hessische Tennisvereine

Kooperationen und die daraus resultierende Mitgliedergewinnung sind die Themen, die die Hessischen Vereine aktuell stark beschäftigen. Der Schulalltag in Deutschland hat sich verändert: Der Stundenplan der Ganztagsschulen lässt den Kindern heute oftmals kaum Zeit, um im Verein Sport zu treiben. Die Kooperation zwischen Tennisvereinen und Ganztagsschulen bietet eine gute Möglichkeit, durch das „Zeitfenster Schule“ auch für den Nachwuchssport im Verein Kapazitäten zu schaffen.

Eine Kooperation zwischen einer Schule, Kindergarten und einem Verein kann zu einer Win-Win-Situation für beide Parteien führen.

Warum? Die Schulen bekommen kompetente Unterstützung durch lizensierte Tennistrainer im Unterricht und können ihr Angebot erweitern. Viele Schulen sind dem sehr offen gegenüber, Bewegungsprogramme für Kinder und Jugendliche anzubieten.  Der Verein erhält die Chance, Kinder und Jugendliche für die Sportart und Ihren Verein zu gewinnen und zu begeistern.

Vorteile für den Verein:

  • Durch die Kooperation entsteht Kontakt zu den Kindern und deren näherem Umfeld (Eltern, Freunde)
  • Die Möglichkeit neue Mitglieder zu gewinnen fördert automatisch die Jugendarbeit. Verein und Trainer profitieren gemeinsam.
  • Sportangebot für Kinder und Jugendliche wird erweitert / Imagegewinn für den Verein.
  • Presse informieren (oftmals Interesse einen Bericht zu schreiben)
  • Bei einer erfolgreichen Kooperation entsteht Ansehen in der Gemeinde, Öffentlichkeit.

Das Fazit fällt positiv und zielgerichtet aus: Es ist schon viel Bewegung in den Schulsport gekommen, jedoch gilt es jetzt am Ball zu bleiben und weitere Angebote mit den Schulen zu vereinbaren.

Vielfältige Zusammenarbeit / Optionen:

  • Aktionstag: Schnuppertennis für eine Klassenstufe mit Kindern zwischen 6-12 Jahren auf der Vereinsanlage (in diesem Fall besser) oder Schulsportanlage
  • Sportfest: Verein besucht Schule und bietet die Möglichkeit, Tennis auszuprobieren
  • Projekttag/-woche: Anbieten eines „Projekt Tennis“ in Zusammenarbeit mit Lehrkräften
  • Arbeitsgemeinschaft (AG): Regelmäßiges Tennistraining über einen längeren Zeitraum (Leitung Vereinstrainer). Wichtig ist hierbei die Nachhaltigkeit, dass Kinder die Möglichkeit haben, Anbindung an den Verein zu bekommen

Die Möglichkeit des vom HTV angebotenen Grundschul-Cups nutzen auch diesen Sommer wieder viele Vereine in Zusammenarbeit mit den Schulen. Einige Beispiele von erfolgreichen Durchführungen von Grundschul-Cups mit zwischen 100-250 Kindern (ganze Schule auf der Anlage) sind:

  • TS Steinheim
  • TC Langenselbold
  • TC Bad Soden-Salmünster
  • Sportwelt Rosbach
  • SC Kohlheck

Viele Vereine ziehen noch nach und es ist aktuell viel Bewegung im Bereich Schultennis, was der richtige Weg ist. Mitgliedergewinnung für unsere Vereine startet im jüngsten Alter.

Bei sämtlichen Fragen rund um den Bereich Kooperationen, freut sich unser Mitarbeiter Jörg Barthel von Ihnen zu hören:

Tel.: 069 - 98 40 32 – 33

E-Mail: joerg.barthel@htv-tennis.de

In diesem Sinne, wünschen wir den Vereinen weiterhin viel Erfolg bei Kooperationen.

18.05.2018

tennis-nohe Topsin Tennis Versand Patricio Travel