Jugend Aktuell

Südwest-Circuit 2022 in Nürnberg & Stuttgart

Erfolgreiches Wochenende für Hessens Nachwuchs

Am vergangenen Wochenende trafen sich die besten Juniorinnen und Junioren U11/U12 aus acht verschiedenen Landesverbänden zum traditionellen Südwest-Circuit. Wie schon in 2020 wurde das Event auch in diesem Jahr an zwei unterschiedlichen Orten ausgerichtet: die Juniorinnen in Stuttgart, die Junioren in Nürnberg. Nach dem Ausfall der Süddeutschen Meisterschaften im Januar war die Freude am Turniertennis bei allen teilnehmenden Mannschaften besonders zu spüren.

Hessens Juniorinnen U11 im Finale - Sieg in der Nebenrunde der U12
Das hessische Juniorinnen-Team, begleitet von Landestrainer Michael Kreuzer und TSP-Trainerin Hannah Nagel, durfte gemeinsam nach Stuttgart reisen - und das mit Erfolg. Im Mannschaftswettbewerb (2 Einzel, 1 Doppel) der U11 haben es Franziska Welge, Eva Steiner (beide SC 80 Frankfurt) und Savanna Güngör (TC Nauheim) bis ins Finale geschafft. Dort hat man dann leider im entscheidenden Doppel den Kürzeren ziehen müssen.

Im Einzelwettbewerb der U12 gingen für den HTV mit Viktoria Jadwiszczok (SGT Baunatal), Charlotte Heinemann (TC Schlangenbad) und Frida Wagenbach (FTC Palmengarten) drei weitere vielversprechende Nachwuchstalente an den Start. Jadwiszczok, die ihre Freundin Heinemann in der zweiten Runde bezwingen konnte,  schaffte es bis ins Viertelfinale. Wagenbach verlor zwar ihre Erstrundenpartie, gewann dafür aber mit drei starken Siegen die Nebenrunde.

Michael Kreuzer und Hannah Nagel zogen ein sehr positives Fazit aus der Veranstaltung: "Fairness und Respekt, verbunden mit guten sportlichen Leistungen: Unsere jungen Talente haben hier in Stuttgart ein tolles Bild abgegeben. Dem Württembergischen Tennis-Bund danken wir für die tolle Atmosphäre und sehr gute Organisation."

Zweiter Platz für Hessen bei den Junioren U12 - Sieg in der Nebenrunde der U11
Für das hessische Junioren-Team, begleitet von Landestrainer Daniel Schmidt und TSP-Trainer Dejan Cvijic, lief es in Nürnberg genau umgekehrt. Im Mannschaftswettbewerb der U11 musste das Team um Ferdinand Feilcke, Mats Dankert (beide Eintracht Frankfurt) und Anton Seel (TC Bad Homburg) in der ersten Runde bereits eine Niederlage hinnehmen. Dafür hat die U11-Mannschaft mit zwei starken Siegen dann die Nebenrunde gewonnen.

Bei der U12 gingen Yannick Swoboda (TV Hausen), Johann Schickt (FTC Palmengarten) und Philipp Nagler (SC 80 Frankfurt) für den HTV an den Start. Ersterer spielte sich als Topgesetzter und Mitfavorit bis ins Finale vor und holt einen herausragenden zweiten Platz. Nagler musste sich denkbar eng im dritten Satz des Achtelfinals geschlagen geben. Schick schaffte es noch eine Runde weiter bis ins Viertelfinale.

Ein tolles Ergebnis für den HTV und vor allem für unsere hessischen Talente. Wir sind stolz auf Euch!

28.02.2022

PARTNER DES HTV


Generali


TennisPoint


Wilson

Tennis bei ServusTV On: Livestreams, Highlights, News und Termine

Patricio Travel

PTS

tennis-nohe