Jugend Aktuell

Rückkehr aus Zypern

HTV-Kader bestens für die Saison vorbereitet

05.04.2016 - Nun sind alle wieder wohlbehalten zuhause angekommen. Es waren acht tolle Tage. Der Spirit und Zusammenhalt waren super und auch das Wetter hat sich die letzten Tage von seiner allerbesten Seite gezeigt. Täglich schien die Sonne von früh bis spät und auch der Wind legte eine Pause ein.

Optimale Bedingungen also für den Kaderlehrgang. Diese wurden auch optimal genutzt. Sowohl beim Tennistraining als auch bei den Athletikeinheiten gaben die Kaderspieler 100% Einsatz. Dabei sorgten die vielen Möglichkeiten der Clubanlage für viel Abwechslung. Meist wurde zwar auf dem Kondiplatz trainiert, doch auch der Sandstrand, der Fussballplatz oder der Rasenplatz der Bogenschiessanlage wurden genutzt.

Am letzten Tag stand noch ein abschließender Lauf an der Steilküste auf dem Programm. Alle kamen sicher und fröhlich ins Ziel und genossen die anschließende Abkühlung im Meer sichtlich. Der Rückflug verlief wie auch der Hinflug reibungslos und so landeten wir schließlich am Sonntag den 03.04.2016 sicher am Frankfurter Flughafen. Die Vorfreude auf 2017 ist jedenfalls schon riesengroß und die Trainer und Organisatoren können sich einen erneuten Abstecher nach Zypern sehr gut vorstellen.

---

Trainingslager des HTV-Kader

Optimale Bedingungen auf Zypern

30.03.2016 - Alles top im Aldiana auf Zypern. Los ging es am 26.03.2016 um 6.30 Uhr. Der Check-In, Security und Boarding verliefen trotz verstärkter Sicherheitsmaßnahmen und neuem Bodyscan im Security-Bereich zügig und reibungslos. Unser HTV-Privatkapitän Andreas Krause (Vater von Kaderspieler Mats) brachte uns erneut sicher an unsere Trainingslager-Destination. Diesmal mit samtweicher Landung in Larnaca.

Koffer und Bälle kamen alle an und nach 30 Minuten Fahrt erreichten wir unsere Heimat für die nächsten acht Tage. Der erste Rundgang über die Clubanlage versprach eine tolle Woche, denn wie in Tunesien sind Außenpool, Indoorpool, Wellness, Fitnessstudio, Fussballplatz, Sandstrand, Tischtennis etc. vorhanden um die wenige Freizeit sinnvoll und vor allem spaßvoll zu gestalten.

Die ersten Tage verliefen auch in Sachen Tennis reibungslos. Wie immer wurden zwei Gruppen eingeteilt, wobei die Gruppen jeweils am Vormittag eineinhalb Stunden Athletiktraining und eineinhalb Stunden Tennistraining und am Nachmittag je eine Stunde Athletik- und Tennistraining im Wechsel absolvierten. Die Stimmung war sehr gut. Vielleicht auch, weil die Gruppe diesmal mit 30 Kindern und Jugendlichen etwas kleiner ausfiel als in den letzten Jahren. Homogener Gruppen, sowohl vom Alter als auch von der Spielstärke her trugen sicher auch einen Teil dazu bei.

Das Wetter spielte zumindest die ersten drei Tage nur zum Teil mit. Vormittags wurden wir von herrlicher Sonne und blauem Himmel verwöhnt. Nachmittags zogen Wolken auf und es wurde merklich kühler und windiger. So wurde das Spielen unter widrigen Bedingungen geübt und zudem verminderte sich die Gefahr für einen Sonnenbrand. Alles hat seine zwei Seiten. Ab Dienstag war dann Sonne pur und Windstille angesagt. Optimale Voraussetzungen nicht nur zum Tennis spielen, sondern auch für eine gemeinschaftliche Entspannung am Pool und am Strand. 

Mal sehen was die zweite Hälfte des Trainingslager so mit sich bringt. Die Zeichen stehen wettertechnisch als auch stimmungsmäßig sehr gut.

PTS Xavin tennis-nohe Bidi Badu Patricio Travel