Jugend Aktuell

Niklas Schell verteidigt seinen Titel

Hessischer Nachwuchs überzeugt bei Deutschen Meisterschaften

Mehr als zufrieden war Verbandstrainer Peter Menge und sein Trainerteam Thilo Voll und Felix Glattbach mit den gezeigten Leistungen des hessischen Tennis-Nachwuchses bei den Deutschen Jugendmeisterschaften. Traditionell wird diese Veranstaltung in der Halle des Tennis-Verbandes Niederrhein in Essen ausgetragen.

"Wir können mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden sein", freute sich Peter Menge über die gezeigten Leistungen der 15 hessischen Teilnehmer in der vergangenen Woche. Für das Highlight sorgte Niklas Schell (TC Bad Vilbel), der seinen Titel bei den Junioren U16 erfolgreich verteidigte, dabei im gesamten Turnier nur einen Satz abgab. Auch Philipp Schellhorn Frankfurter TC Palmengarten) spielte stark auf. „Als 2000er Jahrgang spielte er sich bis ins Halbfinale vor", so Menge.

In der "Königsklasse" U18 schied Tim Büttner (Eintracht Frankfurt) unglücklich im Viertelfinale aus, unterlag erst mit 5:7 im dritten Satz dem an Position drei gesetzten Valentin Günther aus Bielefeld. Jan Simon Vrbsky (TEC Darmstadt) scheiterte in der zweiten Runde in drei Sätzen am späteren Finalisten Luis Erlenbusch (Rüppurr Karlsruhe).

Bei den Juniorinnen U16 spielte sich Zoe Schmidt (TC Bad Vilbel) ins Viertelfinale vor. Nikolina Pjanic  (TGS Bieber Offenbach) schied eine Runde zuvor gegen den spätere Siegerin Lara Schmidt (1. FC Nürnberg) knapp in zwei Sätzen aus.

"Auch unsere jüngeren Teilnehmerinnen spielten ausgezeichnet auf", lobte Menge vor allen Dingen Ruxandra Schech (THC Hanau) und Mara Guth (Usinger TC) bei den Juniorinnen U14. Schech verlor erst im Viertelfinale gegen die spätere Siegerin Isabella Pfennig (Münchner SC). Mara Guth, die jüngste im Feld, könnte sogar noch in der Altersklasse bis zwölf Jahre antreten, schied in ihrem Achtelfinale in drei Sätzen aus.

In der Doppelkonkurrenz kämpfte sich Schech zusammen mit ihrer Partnerin Julia Victoria Rennert (TC Strümpe/Niederrhein) sogar bis in Finale vor, doch im Matchtiebreak unterlag die beiden mit 7:10. "Bei diesen Meisterschaften kommt man nur über die Rangliste ins Feld, jeder Teilnehmer hat daher schon eine ausgezeichnete Vorleistung erbracht", so Menge weiter. "Mit einer Meisterschaft und einem zweiten Platz sowie weitere gute Platzierungen hat die Mannschaft ein positives Zeichen gesetzt."

Ergebnisse

Fotos © Hikmet Temizer


Niklas Schell - Deutscher Meister Junioren U16


Philipp Schellhorn - Halbfinalist Junioren U16


Tim Büttner - Viertelfinalist Junioren U18

03.12.2015

SUCHE


HTV MOBIL

HTV-App       

Der grüne Verband

HTV Triniti Pro

CORONA

HTV-Tennisreisen

DTB Vereins-Benchmarking

Tageskracher

PARTNER DES HTV

Generali

TennisPoint

Wilson

Patricio Travel

PTS

tennis-nohe