Ausbildung Aktuell

Multiplikatorenschulung für "tennis10s"

Weltweites Wettkampfkonzept für Kinder bis zum 10. Lebensjahr

Im Rahmen einer C-Trainerausbildung des Hessischen Tennis-Verbandes fand die erste Multiplikatorenschulung für „tennis10s“ statt. Vertreter von 5 Bezirken nutzten die Einladung des Verbandes, um sich über die methodischen Schritte  des modernen Tennistrainings zu informieren. Die weltweite Kampagne für ein sinnvolles Entwickeln des Tennisspiels für Kinder bis zum 10. Lebensjahr, genannt „tennis10s“, reformiert das Trainings- und Wettkampfsystem grundlegend und soll  möglichst schnell und umfassend in die Vereine getragen werden.

Eingeleitet vom Referenten für Ausbildung Bruno Kuzinski konnten Verbandstrainer Michael Kreuzer und Honorartrainer Christoph Müller zahlreiche Übungsbeispiele in der Praxis zeigen. In verschiedenen Feldgrößen (Kleinfeld, Midcourt und Großfeld), mit verschiedenem Ballmaterial und mit unterschiedlichen Schlägerlängen zeigten die Referenten jeweils geeignete Übungsformen auf. Diskutiert wurden die Übergänge von einem zum anderen Feld und die nach wie vor bestehende  Notwendigkeit den Trainierenden auch technische Hinweise zu geben. Die Themen Gesundheit und kindgemäße Wettbewerbe sind ebenfalls untrennbar mit dem modernen Tennistraining verbunden, müssen aber auch noch stärker in den Fokus der Vereine gebracht werden. Die Bezirksvertreter  zeigten sich angetan von der möglichen Vielfalt im Grundlagentraining und versprachen die internationale Bewegung zu unterstützen und eigene Informationsveranstaltungen in den Bezirken anzubieten.

Foto oben die Vertreter der Bezirke (© HTV): Jörg Stein (TB Kassel), Manfred Hobert (TB Wiesbaden), Reimund Bucher (TB Frankfurt), Frank Issel (TB Wiesbaden) Daryoush Armizadeh (TB Darmstadt), Bruno Kuzinski (HTV), Thomas Drohmann (TB Frankfurt). Nicht auf dem Bild: Sebastian Tuchel (TB Offenbach).

Weitere Infos I Flyer HTV I Video ITF

28.03.2011

PTS Xavin tennis-nohe Bidi Badu Patricio Travel