Jugend Aktuell

ITF J4 Offenbach

Jugendweltranglistenturnier im Landesleistungszentrum

Die Sieger der dritten Auflage des ITF Juniors im Landesleistungszentrum in Offenbach stehen fest: DTB-Talent Josy Daems und der Franzose Theo Papamalamis holen den Titel und wichtige Weltranglistenpunkte.

Gleich im Anschluss an das ITF-Turnier in Frankfurt startete im Landesleistungszentrum in Offenbach das nächste ITF Juniors-Event. Die dritte Auflage des Hallenturniers vom HTV – erstmals als J4-Kategorie – fand auf Grund der Gegebenheiten unter strengsten Corona-Auflagen statt. Große sportliche Überraschungen blieben in diesem Jahr aus. Mit Josy Daems und The Papamalamis haben sich die beiden top-seeded Spieler souverän ohne Satzverlust durchgesetzt.

Unter den Augen von Bundestrainerin Barbara Rittner hat sich die erst 15-jährige Daems ihren zweiten ITF-Turniersieg gesichert. Schon letztes Jahr stand das DTB-Talent aus Niedersachsen im Finale. Damals galt sie als Ungesetzte noch als Überraschung: Ein Jahr später war sie die klare Favoritin – eine Entwicklung, die sich sehen lässt. Ebenfalls seiner Favoritenrolle gerecht wurde der Franzose Theo Papamalamis. Mit dem Turniersieg sichert sich der 16-Jährige auch seinen ersten ITF Juniors-Titel. Für ihn ging es gleich nach dem Finale weiter in die Türkei, wo er schon heute wieder sein erstes Match bestritten und gewonnen hat.

Die Sieger im Doppel heißen Zoe du Pasquier Jensen / Viktorie Hazmukova bei den Juniorinnen und Dominic Ducariu / Matei Onofrei bei den Junioren.

Stärkster Hesse der letzten Woche war ohne Zweifel Vincent Marysko. Der 15-Jährige vom TC RW Sprendlingen spielte sich mit einer Wild Card durch die Quali ins Hauptfeld und schaffte es hier bis ins Achtelfinale. Gemeinsam mit Doppel-Partner Aryan Saleh schaffte er es außerdem ins Halbfinale.

17.01.2022

PARTNER DES HTV


Generali


TennisPoint


Wilson

Tennis bei ServusTV On: Livestreams, Highlights, News und Termine

Patricio Travel

PTS

tennis-nohe