Breitensport Aktuell

HTV Mission Olympic Cup bringt Offenbach 180 Punkte

Slackline & Co. bringen in Bewegung

Trotz des starken Regenfalls am vergangenen Samstagvormittag konnte der HTV Mission Olympic Cup als Beitrag des Hessischen Tennis-Verbandes zum Finalevent der Stadt Offenbach Mission Olympic in vollem Umfang angeboten werden.

Dank der vorhandenen Hallenkapazität und guter Absprache mit gleichzeitigen Hallennutzern (HTV Ausbildung hatte Lehrgangsbetrieb und die Schüttler-Waske Tennis University Training) konnten fünf von sechs Stationen ins Trockene verlegt werden. Chefzählerin Hanne Grünmeier war nicht nur Ansprechpartnerin der offiziellen Zählscouts, sondern besetzte auch souverän die Anmeldung. Als erste Teilnehmer durchliefen die engagierten Helfer des HTV die Stationen Ballhochhalten, Dosenwerfen, Seilspringen, Zielschießen, Kleinfeldtennis und Slackline und sammelten damit Punkte für Offenbach.

Der hohe Aufforderungscharakter der Stationen lud auch die zum HTV-Konditionslehrgang anwesenden Teilnehmer ein, ihre Mittagspause sportlich zu gestalten. Nachdem dann gegen Mittag sogar die Sonne durchbrach, fanden weitere Sportinteressierte den Weg auf die Rosenhöhe 68. Dabei stellten alle übereinstimmend fest, wie sehr sich Tennis als Familiensport eignet. Mit den geeigneten Materialien des play&stay Konzepts der ITF (international tennis federation) kamen sogar absolute Tennisanfänger zu motivierenden Erfolgen. Zufrieden mit der dann doch noch erreichten Punktzahl für die Stadt Offenbach baute das fleißige Helferteam um die HTV-Verantwortlichen Hanne Grünmeier und Christoph Müller nach dem langen Tag die Stationen wieder ab.

Bild oben: Die Nachmittags-Helfer-Crew und die HTV-Verantwortlichen Hanne Grünmeier und Christoph Müller (vorne)

10.09.2013

PTS Xavin tennis-nohe Bidi Badu Patricio Travel