Jugend Aktuell

HTV kooperiert mit dem Olympiastützpunkt Hessen

Förderung der Hessischen NK 1 und NK 2 Athleten

Der Hessische Tennis-Verband freut sich auf die gemeinsam gestartete Zusammenarbeit mit dem Olympiastützpunkt Hessen.

Die hessischen NK 1 und NK 2 Athletinnen und Athleten haben dank der neuen Kooperation mit dem Olympiastüzpunkt Hessen nun die Möglichkeit, sich in wichtigen Bereichen des Leistungsaufbaus aber auch der Karriereberatung bestmöglich unterstützen lassen zu können.

Das Serviceangebot des OSP Hessen umfasst u.a. die sportmedizinische Versorgung (in Zusammenarbeit mit der Sportklinik Frankfurt), die sportphysiotherapeutische (sowohl in der OSP-Zentrale als auch in den Trainingsstätten vor Ort), die trainingswissenschaftliche, biomechanische und leistungsdiagnostische Betreuung sowie die Karrierekoordination für Athletinnen und Athleten, sprich Laufbahnberatung und Umfeld Management, die Ernährungsberatung, sportpsychologische Betreuung u.a.m.

„Die Kooperation mit dem Olympiastützpunkt Hessen ist ein weiterer wichtiger Schritt auf dem Weg zur Professionalisierung im Bereich Spitzensport und zur Förderung unserer hessischen Kaderathletinnen und -athleten. Wir bedanken uns bei Herrn Werner Schaefer, Leiter des OSP Hessen, für die hervorragende Unterstüzung und Beratung und freuen uns auf die künftige enge Zusammenarbeit.“, so Jörg Barthel (HTV-Sportdirektor).

15.03.2021

SUCHE


Deutschland spielt Tennis

Der grüne Verband

CORONA

HTV-Tennisreisen

DTB Vereins-Benchmarking

Tageskracher

PARTNER DES HTV

Generali

TennisPoint

Wilson

Patricio Travel

PTS

tennis-nohe