Jugend Aktuell

HTV ITF Jugend-Weltranglistenturnier

Packende Halbfinals am Samstag

Die erste Auflage des HTV ITF Jugend-Weltranglistenturniers geht langsam zu Ende. Am heutigen Samstag wurden die Halbfinals sowohl der Einzel als auch der Doppel ausgetragen. Im Fokus - aus hessischer Sicht - Kaderspieler Neo Niedner, der im Einzel und im Doppel antreten darf, sowie die Kronbergerin Carina Sommer mit iher Doppelpartnerin Tiziana Marie Schomburg und das hessische Duo Lilly Pauline Schultz und Denise Torrealba.

Seit gestern war klar: es wird ein deutsch-holländisches Finale bei den Junioren geben geben. Aus hessischer Sicht durften wir hoffen, dass der talentierte Neo Niedner die deutsche Rolle im Finale übernehmen wird. Die Nummer 1 des Turniers traf auf Landsmann Oliver Olsson, der gestern bereits den Sieger des ITF Turniers in Frankfurt aus dem Turnier geworfen hat. In einem erstklassigen Drei-Satz-Match musste sich Neo trotz Gewinn des ersten Satzes am Ende mit 6:2, 2:6, 3:6 geschlagen geben. Wie letzte Woche in Frankfurt ist also auch heute leider Endstation im Halbfinale. Oliver Olsson trifft dank seiner starken Leistung im Finale nun auf den Niederländer Miko Wassermann. Der Qualifikant bezwingt seinen an zwei gesetzten Landsmann Freek van Donselaar 7:6, 7:6.

Bei den Juniorinnen heißt es im Finale: Deutschland gegen Frankreich. Im deutschen Halbfinale zwischen Mia Mack und Tiziana Marie Schomburg ist die an Eins gesetzte Mack ihrer Favoritenrolle gerecht geworden und schlägt ihre Landsfrau souverän 6:2, 6:4 und zieht somit hochverdient ins Finale ein. Dort trifft sie auf die Französin Helene Kereselidze, die bereits die Hessin Lilly Pauline Schultz in der ersten Runde rausgeworen hat. Im Halbfinale schlägt sie nun auch die Hamburgerin Ella Seidel, die Nr. 127 der Deutschen Rangliste und Gewinnerin des ITF Turniers in Frankfurt von letzter Woche, in drei Sätzen mit 3:6, 6:3, 6:1.

Bei den Doppel stehen sowohl bei den Junioren als auch bei den Juniorinnen rein deutsche Finals an. Unser Nachwuchstalent Neo Niedner und sein Doppelpartner Georg Eduard Israelan bezwingen im Halbfinale das dänisch-tschechische Duo Hajek/Jalili Mikkelsen 7:5, 6:4 und treffen nun im Finale auf die beiden deutschen David Fix und Bon Lou Karstens. Die beiden konnten sich im Halbfinale gegen das deutsche Duo Olsson/Vasquez Gehrke im Match-Tie-Break durchsetzen - Endergebnis 6:3, 2:6, 10:6. 

Auch bei den Juniorinnen schaffen es zwei Hessinnen ins Finale. Die Kaderspielerin Lilly Pauline Schultz und ihre Doppelpartnerin Denise Torrealba vom THC Hanau besiegen das russische Doppelpaar Gynina/Semenova nach verlorenem ersten Satz im Match-Tie-Break (0:6, 6:2, 10:3). Im Finale treffen die beiden nun auf das deutsche Duo Mack/Haas. Das an Eins gesetzte Duo besiegt im Halbfinale die Kaderspielerin Carina Sommer und ihre Partnerin Tiziana Marie Schomburg ebefalls im Match-Tie-Break - Endstand 6:4, 0:6, 10:7.

Wir drücken den Kaderspieler/innen für das Finale die Daumen und blicken gespannt auf die morgigen Finals.

Ergebnisse

Titelbild: Neo Niedner (links), Denise Torrealba (mitte) und Lilly Pauline Schultz (rechts)
© Hikmet Temizer

18.01.2020

PTS Xavin tennis-nohe Bidi Badu Patricio Travel