Jugend Aktuell

HTV ITF Jugend-Weltranglistenturnier

Die erste Runde des Hauptfeldes ist absolviert

Pünktlich am dritten Tag des neuen ITF Juniors Turniers auf der Rosenhöhe startete die erste Runde des Hauptfelds. Bis 01:00 Uhr in der Nacht spielten die jugen Talente um den Einzug in die letzte Runde - mit dabei die hessischen Talente Lilly Pauline Schultz, Carina Sommer, Denise Torrealba, Neo Niedner und Matteo Feggi.

Letzterer musste leider im zweiten Satz beim Stand von 3:6, 2:4 aus gesundheitlichen Gründen gegen den Litauer Ugnius Bickauskis aufgeben - der Darmstädter war bereits angeschalgen zum Turnier angereist. Der an Eins gesetzte Neo Niedner (JWR 538) wurde seiner Favoritenrolle gerecht und besiegte den Schweizer Gianluca Marin souverän in zwei Sätzen mit 6:4, 6:2. In der zweiten Runde trifft er nun auf den Dänen Caspar Jalili Mikkelsen (JWR 804). Erfreulich aus deutscher Sicht sind auch die überzeugenden Siege von Elias Peter und Oliver Olsson. Olsson musste in der ersten Runde gegen den an Vier gesetzten Neuseeländer Jay Dylan Hara Friend (JWR 653) ran und bezwang diesen mit einer extrem starken Leistung 6:3, 6:2. In der zweiten Runde trifft er nun auf den Litauer Bickauskis. Peter durfte gegen den Niederländer Jesse Den Hartog (JWR 815) sein Können beweisen. Mit einer grandiosen Leistung bezwang der Deutsche den an Acht gesetzten Holländer mit 6:4, 6:4 und trifft nun auf seinen Landsmann Bon Lou Karstens. Der Qualifikant hatte bereits drei Matches bestritten und konnte sich auch im vierten Match gegen den Belgier Natan D'Hulst durchsetzen (7:6, 6:3). Weitere deutsche Gewinner der ersten Runde sind der an Fünf gesetzte Andre Steinbach (JWR 639), der an Sieben gesetzte Leon Berg (JWR 781), sowie Geord Eduard Israelan (JWR 870) und Alessio Vasquez Gehrke (JWR 1095).

In der ersten Runde der Juniorinnen gab es aus hessischer Sicht leider keinen Grund zur Freude. Die Kronbergerin Carina Sommer muss sich nach der Niederlage (4:6, 3:6) gegen die Lettin Darta Dalecka bereits nach der ersten Runde verabschieden. Die Lettin trifft in der zweiten Runde nun auf die an Eins gesetzte Deutsche Mia Mack (JWR 593), die ihrer Favoritenrolle gerecht wurde und die Schweizerin Jade Haller souverän 6:2, 6:1 bezwang. Die mit einer Wild Card versehenen Hanauerin Denise Torrealba (DR 125) musste sich in einem denkbar engen Match der Schweizerin Anina Lanz 6:7, 4:6 geschlagen geben. In der zweiten Runde trifft die Schweizerin nun auf die Französin Helene Kereselidze (JWR 890), die in einem engen und nervenaufreibenden Spiel die Hessin Lilly Pauline Schultz (JWR 680) - eine der Mitfavoritinnen - geschlagen hat. Nachdem die an Drei gesezte Nr. 111 der Deutschen Rangliste aus Schwalbach den ersten Satz noch für sich entscheiden konnte, folgten zwei umkämpfte und kräftezehrende Sätze, die die Französin denkbar eng für sich entscheiden konnte - Endergebnis 6:4, 6:7, 5:7. Aus deutscher Sicht können wir uns dennoch über die überzeugenden Siege von Charlotte Haas (JWR 714), Ella Seidel (JWR 775), Martina Markov (JWR 960) und Tiziana Marie Schomburg (JWR 1203) freuen. Außerdem weiter sind die Qualifikantinnen Julia Kämmerer und Anna Linn Puls sowie die Wild Card Inhaberin Carolin Raschdorf.

Am vierten Tag erwartet uns neben den spannenden Begegnungen der zweiten Runde auch der Start der Doppel mit einigen aufregenden Paarungen. Weitere unterhaltsame Matches sind also vorprogrammiert.

Ergebnisse

Titelbild © Hikmet Temizer

16.01.2020

SUCHE


HTV MOBIL

HTV-App       

Vereinstrainer des Jahres

HTV-Reisen

Deutschland spielt Tennis 2020

Anmeldung ab sofort möglich

TENNIS CHANNEL

Tageskracher

LK-race

PTS Xavin tennis-nohe Bidi Badu Patricio Travel