Sport Aktuell

Hessische Meisterschaften Aktive & Altersklassen 2021

Vorschau auf die kommende Woche

"Hessische" starten bei Eintracht Frankfurt
Mit der Qualifikation starten am heutigen Montag und morgen (jeweils 10 Uhr) die Hessischen Tennismeisterschaften der Aktiven. Erstmals werden die Titelkämpfe auf der Anlage von Eintracht Frankfurt (Alfred-Pfaff-Straße 1) ausgetragen. Der langjährige Gastgeber TC Bad Homburg hat aufgrund des vom 20. bis 26. Juni terminierten Damen-Weltrangistenturniers „Bad Homburg Open“ auf eine erneute Austragung verzichtet.

Die Eintracht-Tennisabteilung hatte aufgrund ihres 100-Jährigen Jubiläums 2020 schon für das Vorjahr die Zusage erhalten. Da konnten das bedeutendste Turnier auf Verbandsebene aufgrund von Corona jedoch nicht ausgetragen werden. „Wir freuen uns sehr. Zumal die Felder bei den Damen und Herren sportlich hervorragend besetzt sind. Schade ist, dass wir wegen der Inzidenzzahlen in Frankfurt frühestens ab Donnerstag rund 200 Zuschauer auf die Anlage lassen können. Vorausgesetzt die Zahlen spielen bis dorthin mit“, so der Vizepräsident des Hessischen Tennis-Verbandes (HTV) Michael Otto, selbst früherer Abteilungsleiter auf der Anlage am Riederwald.

Bis zum  kommenden Sonntag (6. Juni) kämpfen knapp 80 Teilnehmer bei Damen und Herren um die Siegprämie von 2000 Euro. Bei den Damen ist 2019-Siegerin Nina Alibalic (TEVC Kronberg) diesmal nicht am Start. Im starken Feld der Herren gilt 2019-Gewinner Joel Link (TC Bad Homburg) erneut zu den Mitfavoriten. Die beiden 24er-Hauptfelder starten am Donnerstag. Die Finalspiele sind für Sonntag (beide 10 Uhr)  angesetzt.

Bei den Damen gelten die topgesetzten Sarah Grohnert (Tenneis 65 Eschborn/DTB-Rangliste 24), Kathleen Kanev (TC Bad Homburg/DTB 44), Fabienne Gettwart (Tennis 65 Eschborn/DTB 91) und Nachwuchstalent Lilly-Pauline Schultz (TC Schwalbach/DTB 97) zu den Topanwärtern auf den Landestiteln.

Bei den Herren führen Lucas Gerch /TC Bad Homburg/DTB 30), Kai Wehnelt (Wiesbadener THC/DTB 38), Constantin Schmitz (FTC Palmengarten Frankfurt/DTB 46) und Niklas Schell vom TC Bad Vilbel (DTB 52) die Setzliste an. Durch die Pandemie bedingt werden 2021 keine Doppel ausgetragen.

Tableaus / Ergebnisse



Auch Senioren kämpfen um Landestitel

Die Tennisabteilung der SG Arheilgen feiert in diesem Jahr ihr 50-Jähriges Jubiläum. Sportlich hat das Jubeljahr der SGA am Sonntag (30. Mai) mit einem Paukenschlag begonnen. Erstmals in seiner Vereinsgeschichte werden auf der Anlage „An der Hardt“ bis zum 6. Juni die hessischen Landesmeisterschaften der Senioren ausgetragen.

„Wir alle im Vorbereitungsteam freuen uns sehr darauf. Vor gut zwei Jahren haben wir unsere Bewerbung beim HTV eingereicht und dann im Frühjahr 2020 den Zuschlag bekommen. Ich denke, es werden in allen Altersklassen spannende Titelkämpfe auf hohem sportlichen Niveau“, ist SGA-Vorsitzender Norbert Pilz überzeugt. Am Interesse mangelt es nicht. Weit über 200 Interessenten in den Altersklassen AK 30 bis AK 80 (Jahrgänge 1991 und älter) haben gemeldet.

Die Gastgeber selbst schicken mit Markus Demmler, Nummer eins des Regionalligateams, HTV-Präsident Kai Burkhardt, Jochen Klein und Christoph Schmieder drei heiße Eisen im Titelkampf bei den Herren 50 ins Rennen. Nicht mit am Start sein wird hingegen der frühere „Herren 50“-Doppel-Weltmeister Renè Sturm, den die SGA für diese Medenrunde als Neuzugang gewinnen konnte. Sturm bereitet sich zusammen mit Mark Faig (TC 1970 Groß-Zimmern) auf die anstehenden Senioren-Euopameisterschaften im kroatischen Umag (7. bis 13. Juni) vor und möchte seine körperliche Belastbarkeit nach der langen Pandemiepause zuerst testen.

Die Hauptrundenfelder werden von Montag bis Mittwoch ab 10 Uhr, am Feiertags-Donnerstag ab 9 Uhr, am Freitag (ab 10.30 Uhr) sowie am Finalwochenende, Samstag und Sonntag, jeweils ab 9 Uhr ausgetragen. Sollten die Inzidenzwerte in Darmstadt bis Sonntag konstant unter 100 bleiben, sind laut Veranstalter ab Montag bis zu 120 Zuschauer möglich.

Tableaus / Ergebnisse

Autor Roland Bonde

31.05.2021

SUCHE


Gemeinsam etwas bewegen

CORONA

HTV Triniti Pro

HTV-Tennisreisen

DTB Vereins-Benchmarking

Tageskracher

PARTNER DES HTV

Generali

TennisPoint

Wilson

Patricio Travel

PTS

tennis-nohe