Jugend Aktuell

Hessische Hallenjugendmeisterschaften 2016

Ungesetzte Viviane Kitzing sorgt für große Überraschung

Während sich bei den Junioren U18 mit Niklas Schell (TC Bad Vilbel) der topgesetzte Favorit bei den Hessischen Hallenjugendmeisterschaften 2016 durchsetzte, gab es bei den Juniorinnen der gleichen Altersklasse gleich einige große Überraschungen. Viviane Kitzing vom TC Biblis holte sich als ungesetzte Spielerin den Titel.

"Das Teilnehmerfeld war in diesem Jahr sehr stark", zog Verbandstrainer Peter Menge nach den Titelkämpfen ein positives Fazit. "Bei den Junioren haben sich in allen drei Altersklassen die Favoriten durchgesetzt. Bei den Juniorinnen gab es dagegen zwei ungesetzte Meisterinnen", lobte Menge besonders Viviane Kitzing (TC Biblis) und Rabea Sokol (THC Hanau), die sich in der Altersklasse U18 bzw. U16 durchgesetzt hatten. "Stark haben jeweils auch die jüngeren Jahrgänge aufgespielt, auch wenn ihnen der große Wurf noch nicht gelungen ist."

Viviane Kitzing setzte sich auf dem Weg zu ihrem Titel gegen drei gesetzte Spielerinnen durch. Gegen Sofia Voll (Eintracht Frankfurt), Michelle Janis (TGS Bieber) und Celina Kortüm (Olympia Lorsch) gab sei keinen einzigen Satz ab.

Im vergangenen Jahr holte sich Niklas Schell noch den Titel eines Deutschen Meisters bei der U16, diesmal triumphierte er in Offenbach in der Klasse bis 18 Jahre. Auf dem Weg zum Sieg musste er jedoch zweimal in den dritten Satz gehen.

Überraschend kam der Erfolg von Rabea Sokol bei den Juniorinnen U16. Als ungesetzte Spielerin gewann sie drei Begegnungen gegen gesetzte Akteure. Im dritten Satz des Finales zeigte sie beim 6:2 starkes Tennis. "Für mich kommt der Sieg überraschend", meint Sokols Trainer beim THC Hanau, Felix Glattbach. "Aber sie hat in den vergangenen Wochen schon sehr gute Leistungen geboten, die Formkurve zeigt weiter nach oben."

Ihrer Favoritenrolle gerecht wurde Luise Reisel (TGS Bieber), auch wenn sie im Finale der Juniorinnen U14 über drei Sätze gehen musste. "Luise hat sich im zweiten Satz gesteigert, war schneller unterwegs und ist ihrer Favoritenrolle gerecht geworden", sagt Jolanta Zipf, Trainerin der TGS Bieber, über den Erfolg ihres Schützlings.

Ohne Satzverlust holten sich Fabian Neff (WB Aschaffenburg) und Max Wiskandt (Eintracht Frankfurt) die Titel in den Altersklassen bis 16 und bis 14 Jahre.

Ergebnisse

Juniorinnen U14
Juniorinnen U16
Juniorinnen U18

Junioren U14
Junioren U16
Junioren U18

Titelfoto: Endspielteilnehmer Altersklassen U14 und U16


Endspielteilnehmer Junioren und Juniorinnen U18 mit dem Turnierleiter-Team


Niklas Schell (Sieger Junioren U18)


Fabian Neff (Sieger Junioren U16)


Max Wiskandt (Sieger Junioren U14)


Viviane Kitzing (Siegerin Juniorinnen U18)


Rabea Sokol (Siegerin Juniorinnen U16)


Luise Reisel (Siegerin Juniorinnen U14)

Alle Fotos © Hikmet Temizer

01.02.2016

SUCHE


HTV MOBIL

HTV-App       

Der grüne Verband

HTV Triniti Pro

CORONA

HTV-Tennisreisen

DTB Vereins-Benchmarking

Tageskracher

PARTNER DES HTV

Generali

TennisPoint

Wilson

Patricio Travel

PTS

tennis-nohe