Sport Aktuell

Hessische Hallenmeisterschaften Senioren

Hohes Niveau bei den HM der Altersklassen

Mit Antje Dukatz vom TC Hainstadt gab es eine neue Titelträgerin bei den Hessischen Hallenmeisterschaften in den Altersklassen, deren zweiter Teil am vergangenen Wochenende in der Halle des Hessischen Tennis-Verbandes auf der Rosenhöhe in Offenbach ausgetragen wurde.

Bei den Damen 50 durfte Antje Dukatz erstmals mitspielen und sicherte sich mit einem deutlichen Zweisatzsieg gegen die Dieburgerin Frauke Roth, die für den TC Bruchköbel in der Regionalliga spielt, die Meisterschaft. „Sie hat sehr stark aufgeschlagen“, lobte die unterlegene Roth ihre Kontrahentin. „Ich bin mit meiner Leistung sehr zufrieden, das Erreichen des Finales ist schon ein Erfolg für mich.“ Dukatz, die in den vergangenen Jahren mit dem TC Hainstadt in der Regiuonalliga spielte und Vorsitzende ihres Vereines ist, sah das Endspiel ausgeglichener als es das Ergebnis aussagt. „Beide Sätze waren zu Beginn sehr ausgeglichen“, blickt Dukatz zurück. „Doch nach dem ersten Break konnte ich mir die entscheidenden Vorteile herausspielen, zumal ich sehr stark aufgeschlagen habe“, blickt Dukatz zurück, die im Halbfinale Gabi Kämmerer, Neuzugang beim TC Dietesheim, in zwei Sätzen bezwungen hatte.

Einen weiteren Hessenmeistertitel hat Sven Voigt vom TV Buchschlag seiner Sammlung hinzugefügt. Im vergangenen Jahr noch Sieger bei den den Herren 40 setzte sich Voigt diesmal bei den Herren 45 souverän durch, gab keinen einzigen Satz ab. Im Finale hatte er jedoch beim knappen 7:5, 7:6-Erfolg gegen Marjan Stamm aus Bad Camburg viel Arbeit zu verrichten, ehe sein Erfolg feststand.

Ludek Vildmann vom Regionalligisten TK Langen ging trotz seiner Halbfinalteilnahme im vergangenen Jahr als ungesetzter Spieler bei den Herren 50 an den Start. Auf dem Weg ins Finale gab er nur einen Satz ab und feierte im Endspiel mit seinem Erfolg gegen den ebenfalls ungesetzten Thilo Müller von Eintracht Frankfurt seinen Meistertitel. Müller musste im Finale bei einem 3:6, 0:3-Rückstand aufgeben.

Bei den Herren 55 durfte am Ende Jürgen Elsner vom TEVC Kronberg jubeln. An Position vier gesetzt bezwang er im Halbfinale den Turnierfavoriten Marcus Göring (TC SW Frankfurt) zweimal knapp im Tiebreak und setzte sich im Finale gegen Alexander Kockerbeck vom TK Langen in zwei Sätzen durch.

Zwei Mannschaftskollegen vom Deutschen Meister Tennis 65 Eschborn standen sich im Finale der Herren 60 gegenüber. In einer sehr spannenden Begegnung behielt Klaus Schulze knapp mit 14:12 im Matchtiebreak gegen Peter Pardatscher die Oberhand und sicherte sich die Meisterschaft.

Damen 50

Finale: Antje Dukatz (TC Hainstadt) - Frauke Roth (TC Bruchköbel) 6:2, 6:2 - Halbfinale: Dukatz - Gabi Kämmerer (TC Dietesheim) 6:1, 6:2 - Roth - Sylke Heise-Teodoro (TC Seeheim) 6:4, 1:6, 12:10

Herren 45

Finale: Sven Voigt (TV Buchschlag) - Marjan Stamm (TC BW Bad Camberg) 7:5, 7:6 - Halbfinale: Voigt - Michael Otto (Eintracht Frankfurt) 6:2, 6:3 - Stamm - Sven Kurandt (TC Bruchköbel) 2:6, 6:2, 6:10

Herren 50

Finale: Ludek Vildmann (TK Langen) - Thilo Müller (Eintracht Frankfurt) 6:3, 3:0 Aufgabe - Halbfinale: Vildmann - Frank Nagel (TV Ober-Eschbach) 6:3, 6:3 - Müller - Jochen Helmeke (TC BW Bad Hünfeld) 7:6 6:3

Herren 55

Finale: Jürgen Elsner (TEVC Kronberg) - Alexander Kockerbeck (TK Langen) 6:2, 7:5 - Halbfinale: Elsner - Marcus Göring (TC SW Frankfurt) 7:6, 7:6 - Kockerbeck - Stefan Albers (SG Dietzenbach) 6:3, 6:4

Herren 60

Finale: Klaus Schulze (Tennis 65 Eschborn) - Peter Pardatscher (Tennis 65 Eschborn) 6:4, 3:6, 10:6 - Halbfinale: Schulze - Stefan Pröckl (TK Langen) 6:3, 2:6, 14:12 - Pardatscher - Harald Hechler (Kirdorfer TC) 6:2, 6:1

Titelbild: Sieger und Finalisten bei den Herren 45 und 50


Siegerin der Damen 50 Antje Dukatz mit Finalistin Frauke Roth


Finalist Alexander Kockerbeck mit Sieger der Herren 55 Jürgen Elsner


Sieger der Herren 60 Klaus Schulze mit Finalist Peter Pardatscher

29.01.2019

Xavin tennis-nohe Bidi Badu Patricio Travel