Vereinsservice Aktuell

Hans-Günter Trott erhält Sportehrenpreis

Trott wird für sein herausragendes Engagement im Tennissport geehrt

Für sein Engagement und sein Lebenswerk im Tennissport wurde Hans-Günter Trott – langjähriger Landes- und Bezirksspielleiter, Bezirkssportwart, Trainer und so vieles mehr –vergangene Woche mit dem Sportehrenpreis des Wetteraukreises ausgezeichnet.

Bereits Anfang der 60er-Jahre hat Hans-Günter Trott aus Butzbach den Tennissport als seine große Leidenschaft entdeckt. Eine Leidenschaft, die er nun schon über Jahrzehnte als Sportler, Trainer und Funktionär lebt. So ist er bis heute mit seinem herausragenden Engagement für den hessischen Tennissport aktiv. Als Kreisvorsitzender, Bezirkssportwart, Bezirksspielleiter, Landessspielleiter, Trainer und bei Bedarf auch noch als Oberschiedsrichter ist Trott auf und abseits des Tenniscourts allgegenwärtig und nicht mehr wegzudenken.

Nach der Ehrennadel in Gold mit Platinrand – eine Auszeichnung für Menschen, die sich durch einen hohen persönlichen Einsatz über viele Jahre mit außergewöhnlich hervorragenden Leistungen für den Verband um das Ansehen des Tennissports verdient gemacht haben – folgt mit dem Sportehrenpreis des Wetteraukreises nun eine weitere Würdigung für Trotts herausragendes Engagement.

Landrat Jan Weckler über Hans-Günter Trott: „Sie sind seit Jahrzenten ehrenamtlich für Ihren Sport aktiv und in dieser Zeit zum ‚Mister Tennis der Wetterau‘ avanciert. Als Spieler und als Trainer sind Sie ein Vorbild für viele Menschen geworden.“

Worten, denen sich der HTV nur anschließen kann. Wir danken dir im Namen der gesamten hessischen Tennisgemeinde für dein Engagement, deine Expertise, deine Besonnenheit und ganz besonders deine Menschlichkeit in all dieser Zeit. Mit etwas Eigensinn hoffen wir auf weitere viele Jahre der Zusammenarbeit mit dir.

09.11.2021

PARTNER DES HTV

Generali

TennisPoint

Wilson

Patricio Travel

PTS

tennis-nohe