Ausbildung Aktuell

Fortbildungswochenende auf der Rosenhöhe

Gelungener Auftakt ins neue Fortbildungsjahr

Über 20 Trainerinnen und Trainer nutzten die erste Fortbildungsmöglichkeit im neuen Jahr zur Verlängerung der Trainerlizenz. Seit vielen Jahren werden im Hessischen Tennis-Verband die einzelnen Fortbildungstage thematisch eingegrenzt. So stand am ersten Fortbildungstag das Thema Training und Wettkampf auf der Agenda. In Theorie und Praxis zeigte das Ausbildungsteam mit Michael Kreuzer und Christoph Müller wie Selbstgespräche die sportliche Leistung beeinflussen können und welche praktischen Möglichkeiten es gibt, das Selbstgespräch positiv zu steuern. Dabei wurde auch der neue Ansatz des Achtsamkeitstrainings vorgestellt. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren mit viel Interesse dabei und viele nutzten in der Halle die Möglichkeit, die aufgezeigten Lösungswege in der Praxis und unter Anleitung auszuprobieren.

Der zweite Tag stand unter dem Arbeitstitel „Tennistraining 5.0“. Mittlerweile werden immer mehr technische und statistische Unterstützungen angeboten, mit dem Ziel, bessere Informationen und Hilfestellungen für den Schüler oder das eigene Spiel bereitzuhalten. Das neu im HTV installierte Spielbeobachtungssystem „playsight“ bietet die Möglichkeit, Trainings- und Wettkampfsituationen im Videomodus mit verschiedenen Blickwinkeln aufzuzeichnen und gleichzeitig alle Schläge statistisch auszuwerten. HTV Vizepräsident Kai Burkhardt, der selbst zum Schläger griff, zeigte sich angetan von diesen neuen technischen Möglichkeiten im HTV. Die Fülle an abrufbaren Informationen erfordert allerdings auch eine Strukturierung und adressatengerechte Interpretation der erhaltenen Daten, denn der Trainerblick soll nicht verwirrt, sondern geschärft werden. Für die Trainingsarbeit in den Vereinen wurden zusätzlich noch weitere, preisgünstigere Analysemethoden vorgestellt.

Die gleichfalls anwesenden ehrenamtlichen Vertreter des Hessischen Tennis-Verbandes Romina Bergmann (Referentin Sportentwicklung und Breitensport) und Bruno Kuzinski (Referent Ausbildung) zeigten sich angetan von der Lernbereitschaft der anwesenden Trainerinnen und Trainer.

Die nächste eintägige Fortbildung findet am 12.Februar in Fulda statt. Thema ist dann das Training mit Kindern im Alter von 6-12 Jahren. Anmeldungen hierfür sind noch möglich.

Foto oben: Praktische Demonstration auf dem Platz, Foto unten: Für Nachwuchs bei den Trainerfortbildungen ist gesorgt 

06.02.2017

PTS Xavin tennis-nohe Bidi Badu Patricio Travel