Ausbildung Aktuell

Fortbildung Tennis im Vorschul- und Grundschulalter

Begeisterung der Teilnehmer über erhaltene Hilfestellungen

Am vergangenen Samstag bot der Hessische Tennis-Verband in seinem Nordstützpunkt seinen Trainerinnen und Trainern eine Fortbildung zum Thema Tennis im Vorschul- und Grundschulalter an. Damit wurde der wachsenden Bedeutung einer Zusammenarbeit mit Kindergärten und Schulen zur Nachwuchssicherung unserer Tennisclubs Rechnung getragen.

Viele Sportarten sind in einen regelrechten Kampf um die Kinder getreten, der bereits im Kindergarten beginnt, was auch die Erfahrungsberichte der Teilnehmer wiederspiegelten. Die Inhalte der Fortbildung reichten von neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen über die Entwicklungsstufen der emotionalen und sozialen Psyche unserer Kinder über Aufwärmspiele, allgemeinmotorische Ausbildungsinhalte kindgerecht in Geschichten verpackt, die Vorstellung des international erfolgreichen Programms „le petit tennis“ bis hin zu Tennisvermittlung und Tennisspielmöglichkeit in der Grundschule mit allen infrastrukturellen Bedingungen.

Ein großes Thema war die Frage der Differenzierung, also der Frage, wie ich das Individuum einer inhomogenen Gruppe entsprechend seinem Leistungsstand fordern kann. Die Entwicklung von Stationen beim „Immer mit der Ruhe“–Brettspiel forderte die Phantasie und Kreativität aller Beteiligten.

Beim abschließenden Staffelwettbewerb kamen die überwiegend sehr interessierten und engagierten Teilnehmer noch einmal mächtig ins Schwitzen. Die Begeisterung der Teilnehmer über die erhaltenen Hilfestellungen äußerte sich in einem abschließenden Applaus für die Referenten Michael Kreuzer (HTV-Verbandstrainer Ausbildung) und Christoph Müller (HTV-Sport im Ganztag). Verbunden damit bleiben der Wunsch und die Hoffnung, dass diese Begeisterung nachhaltiges Wachstum unserer Tennisclubs hervorbringt!

10.12.2013

PTS Xavin tennis-nohe Bidi Badu Patricio Travel