Aktuell

Ein Wochenende voller Tennis-Know-How

Der Internationaler DTB Tenniskongress 2023 geht zu Ende

von DTB

Am vergangenen Wochenende trafen sich rund 1.000 Besucher:innen beim Internationalen DTB Tenniskongress 2023. Die Veranstaltung bot Coaches Input in nahezu sämtlichen Bereichen des Tennistrainings: Gesundheit im Tennis, Virtual Reality und Neuroathletik, matchspezifische Drills und vieles mehr – vorgetragen von namhaften Referent:innen wie Günter Bresnik, Barbara Rittner und Toni Nadal. Sogar Topstar Alexander Zverev schaltete sich live aus Melbourne zu.

„Dieser Kongress ist für uns enorm wichtig und wächst stetig. Längst geht es nicht mehr nur um die Weiterbildung von Trainer:innen. Wir haben mit dem Vereinsforum eine zusätzliche Plattform geschaffen, auf der wir einen ganzheitlichen Austausch zwischen Coaches und Vereinen möglich machen. Auch unsere Partner haben wir integriert, die sich parallel auf der Tennismesse präsentierten“, erklärt DTB-Präsident Dietloff von Arnim.

Und entsprechend hochklassig ging es auch zur Sache: Deutschlands größtes Event für Tennistrainer:innen und Vereinsvertreter:innen wurde moderiert von Matthias Stach, seit Jahrzehnten Kommentator bei Eurosport. Drei Tage lang führte er durch das Programm und jagte dabei von Highlight zu Highlight. Er sprach mit Billie Jean King Cup-Kapitän Rainer Schüttler über die Bedeutung von Beinarbeit, fragte bei DTB-Chefbundestrainerin Barbara Rittner nach Tipps für eine erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Coach und Spieler:in und erfuhr von Tennis Strategy Coach Craig O’Shannessy, warum der Unforced Error nur ein Fake ist.

Moderne Vereinsführung im Fokus
Neu in diesem Jahr war das DTB Vereinsforum, welches den Austausch zwischen Trainer:innen und Vereinen anregen sollte. Warum diese Verknüpfung wichtig ist, weiß DTB-Vizepräsident Dr. Sebastian Projahn: „Wir wollen das Forum nutzen, um das Verständnis zwischen beiden Seiten zu stärken. Coaches sind gemeinsam mit den Vereinsfunktionär:innen der Motor des Vereins.“ Zukunftsthemen wie „Tennis als nachhaltiger Ganzjahressport“ oder „Padel als Chance für Vereine“ standen zudem auf dem Programm.

4.000 Euro für Zverev Foundation
Lose für den guten Zweck gab es beim „Get together“, organisiert vom Bayerischen Tennis Verband. Insgesamt 4.000 Euro kamen zusammen, die an die Alexander Zverev Foundation gespendet wurden.

Dirk Hordorff, DTB-Vizepräsident Jugend- und Spitzensport/Ausbildung und Training, schaute abschließend positiv in die Zukunft: „In zwei Jahren wird es den Internationalen DTB Tenniskongress wieder geben. Ich hoffe, da sehe ich dann viele von euch wieder.“

09.01.2023

PARTNER DES HTV

Generali

TennisPoint

Wilson

newkee

Tennis bei ServusTV On: Livestreams, Highlights, News und Termine

Patricio Travel

PTS

tennis-nohe

Sportision

AIS