Sport Aktuell

Die Wiesbadener Tennis Open sind zurück

Größtes deutsches ITF-Damen-Turnier vom 20. bis 26. September

Spannende Matches und nervenaufreibende Ballwechsel – auf Tennis mit Weltklasseniveau können sich die Besucher der diesjährigen Wiesbaden Tennis Open (WTO) freuen. Vom 20. bis 26. September 2021 wird das Sandplatzturnier im T2 Sport Health Club im Stadtteil Nordenstadt ausgetragen. Ausgespielt werden 80.000 US-Dollar, damit sind die WTO das größte deutsche ITF-Damen-Turnier in Deutschland. 

Die Wiesbaden Tennis Open (WTO) finden 2021 wieder statt. Nach der pandemiebedingten Absage 2020 wird das Damenturnier vom 20. bis 26. September 2021 in der Landeshauptstadt ausgetragen. Wettkampfstätte ist die neue Anlage T2 Sport Health Club im Stadtteil Nordenstadt. Veranstalter Rolf Schmid blickt freudig auf das Event und knüpft hohe Erwartungen an die Entwicklung des Tennissports in Wiesbaden: „Erstmals spielen wir ein Preisgeld von 80.000 US-Dollar aus. Damit sind wir in Deutschland das größte ITF-Damen-Turnier und das fünftgrößte Damen-Turnier insgesamt. Mit den WTO wollen wir ein Sportevent schaffen, das für Tennisinteressierte und sportbegeisterte Zuschauer zu einem festen Termin im Kalender wird.”

80.000 US-Dollar Preisgeld
Zum ersten Mal in der Turniergeschichte wird ein Preisgeld in Höhe von 80.000 US-Dollar ausgespielt. Damit steigt die WTO endgültig zum größten ITF-Damen-Turnier in Deutschland auf. Zudem können die Teilnehmerinnen mehr Weltranglistenpunkte gewinnen. Für die Siegerin erhöhen sich diese auf 115. Neben Bad Homburg (Rasen) wächst auch die WTO (Sand) und damit die Bedeutung Hessens im Terminkalender des deutschen Tennis. Die Entwicklung hin zum größten deutschen ITF-Damen-Turnier bringt verschiedene Neuerungen bei den WTO mit sich. Die Turnierverantwortlichen haben ein Gesamtkonzept für Spielerinnen und Zuschauer entwickelt und professionalisiert. Die Sicherheitsbereiche werden neu geregelt, pandemiebedingt wird es ein Hygienekonzept geben und die Players-Lounge wird aufgewertet. Zusätzlich gibt es einen Fitnessbereich, der von den Spielerinnen genutzt werden kann. Auch für das Publikum wird es diverse Neuerungen geben. Die Tribünen, VIP-Lounges und das Turnierdorf werden mit zahlreichen Ständen weiter ausgebaut. Für das leibliche Wohl konnte das BENNER´s, die neue Kurhausgastronomie, gewonnen werden.

Weltklasse Tennis-Event in Wiesbaden
Die Preisgelderhöhung und der Wechsel auf die Anlage nach Wiesbaden-Nordenstadt sollen 2021 noch mehr Topspielerinnen und sportbegeisterte Zuschauerinnen und Zuschauer nach Wiesbaden führen. Bereits in den vergangenen Jahren wurde in Wiesbaden Tennis auf Weltklasseniveau gezeigt. WTO-2019-Siegerin Barbora Krejcikova entschied 2020 gemeinsam mit Nicola Mektic den Mixed-Wettbewerb der Australian Open für sich. Für das tschechisch-kroatische Duo war es der erste gemeinsame Sieg beim Grand-Slam-Auftakt in Melbourne. Im Vorjahr gewann Krejcikova gemeinsam mit dem Amerikaner Rajeec Ram die Mixed-Konkurrenz der Australian Open. Die Deutsche Laura Siegmund hat bereits mehrfach an den Wiesbaden Tennis Open teilgenommen und ist auch international erfolgreich. Im vergangenen Jahr konnte sie im Doppel mit der Russin Wera Swonarjowa ihren ersten Grand-Slam-Sieg bei den US Open feiern. „Unser Termin liegt dieses Jahr direkt nach dem Abschluss der hessischen Mannschaftswettkämpfe, den sogenannten Medenspielen, und ist somit noch einmal ein Höhepunkt in der zu Ende gehenden Sandplatzsaison. Auch international gibt es keine nennenswerte Turnier-Konkurrenz, sodass mit einem starken Teilnehmerinnenfeld zu rechnen ist”, erklärt Turnierveranstalter Schmid.

Tickets für die Wiesbaden Tennis Open gibt es demnächst im Vorverkauf auf der Website der Veranstalter: https://www.wiesbaden-tennis-open.de.

Turnier-Umzug nach Wiesbaden-Nordenstadt
Die Wiesbaden Tennis Open finden 2021 zum ersten Mal im T2 Sport Health Club (ehemals Vitis) in Wiesbaden-Nordenstadt statt. Mit insgesamt acht Hallenplätzen, neun Außenplätzen mit French-Open-Sandbelag, einem Fitnesscenter, einem Athletikzentrum, Massage und Physiotherapie, einem Wellnessbereich mit Schwimmbad, Ruheräumen und Gastronomie bietet die Anlage für die WTO-Veranstalter alle Voraussetzungen, um auch in den kommenden Jahren ein großartiges Tennis-Event auf die Beine zu stellen. Die gesamte Anlage T2 ist 25.000 Quadratmeter groß, das Turnierdorf der WTO wird in diesem Jahr auf etwa 1.000 Quadratmetern entstehen. 

Früher waren die WTO beim TC Bierstadt Zuhause. Der Umzug nach Nordenstadt hat zwei Gründe: eine größere Anlage mit Wachstumspotenzial für die WTO und die Möglichkeit, die Auflagen der International Tennis Federation (ITF) und des Deutschen Tennis Bundes (DTB) umzusetzen. „Die Bedingungen auf der Anlage T2 sind ideal. Hier können wir die pandemiebedingten Vorgaben von ITF und DTB einhalten und in den kommenden Jahren weiter als Turnier wachsen. Das wäre auf der Anlage in Bierstadt leider nicht umsetzbar gewesen“, so Schmid. Auf die vergangenen Turniere in Bierstadt blickt der WTO-Veranstalter dennoch mit ein bisschen Wehmut zurück: „Es war wirklich eine wunderbare Zeit beim TC Bierstadt. Der Umzug auf die neue Anlage ist Teil der Weiterentwicklung, die wir gehen müssen, wenn wir als Turnier wachsen wollen.“

 

15.08.2021

SUCHE


Gemeinsam etwas bewegen

CORONA

HTV Triniti Pro

HTV-Tennisreisen

DTB Vereins-Benchmarking

Tageskracher

PARTNER DES HTV

Generali

TennisPoint

Wilson

Patricio Travel

PTS

tennis-nohe