Jugend Aktuell

Die International HTV Junior Open 2022 haben ihre Champions gefunden

Sofia Costoulas und Jakub Nicod holen ihren ersten Grade A-Titel

Die Belgierin Sofia Costoulas und der Tscheche Jakub Nicod gewinnen die International HTV Junior Open 2022 und damit ihren ersten Grade A-Titel. Gemeinsam mit Lucie Havlickova holt Costoulas auch den Titel im Doppel. Den Doppel-Sieg bei den Junioren sichert sich das Duo Yaroslav Demin und Coleman Wong.

In der vergangenen Woche fanden im Schulungs- und Landesleistungszentrum auf der Rosenhöhe die International HTV Junior Open 2022 statt. Nach zwei Jahren coronabedingter Pause wurde das vormalige J1-Turnier erstmals als Grade A-Event durchgeführt. Vorab war schon zu klar: hier erwartet uns hochklassiges internationales Jugendtennis. Denn für das Turnier haben sich einige Top 10-Spieler:innen angekündigt. So war u.a. die spätere Siegerin und Nr. 2 der Welt Sofia Costoulas aus Belgien vor Ort. Bei den Junioren kamen die Nr. 7 der Welt und Davis Cup Spieler Edas Butvilas  aus Litauen sowie der Schweizer Kilian Feldbausch (Nr. 9 der Welt) nach Offenbach.

Klare Titel-Favoritin bei den Juniorinnen war dann auch die Belgierin mit griechischen Wurzeln Costoulas. Als Topgesetzte gab sie sich keine Blöße. Im Finale bezwang sie ohne Probleme die Zweitgesetzte des Turniers und mittlerweile Nr. 6 der Welt: die Tschechin Lucie Havlickova und sicherte sich nach bereits drei J1-Titeln in diesem Jahr nun auch den ersten Grade A-Titel ihrer noch jungen Karriere. Damit aber noch nicht genug: Schon zwei Stunden später holten die beiden Finalgegnerinnen gemeinsam den Titel im Doppel. Costoulas zeigt sich zufrieden mit ihrer Turnierwoche: „Es war eine gute Woche für mich. Ich habe sehr gutes Tennis gezeigt, im Viertelfinale auch etwas Glück gehabt, konnte drei Matchbälle abwehren. Mein Dank geht auch an die Organisatoren der International HTV Junior Open. Sie haben großartige Arbeit geleistet und es war ein tolles Turnier.“

Bei den Junioren mussten sich die Favoriten schon überraschend früh aus dem Turnier verabschieden. Für die beiden Topgesetzten, den Litauer Butvilas sowie den Schweizer Feldbausch, war im Achtelfinale Schluss. Genutzt hat diese Chance der Tscheche Jakub Nicod. Er bezwang im Finale den ungesetzten Spanier Pedro Rodenas und springt damit auf Pos. 13 in der Welt. Wie schon für Costoulas ist das der erste Grade A-Titel für Nicod. „Ich habe mich während des Turniers steigern können und im Finale sicher mein bestes Tennis in dieser Woche gezeigt. Ich bin sehr glücklich, bei einem so tollen Turnier als Sieger geehrt zu werden.“, freut sich Nicod über seinen Turniersieg. Den Titel im Doppel der Junioren sichern sich Yaroslav Demin und Coleman Wong im Match-Tiebreak.

Die erfolgreichsten Deutschen im Feld waren Joëlle Steur und Liam Gavrielides. Beide haben es bis ins Achtelfinale geschafft. Für Steur war nach dem Achtelfinal-Aus aber noch nicht Schluss. Sie schaffte es nach dem Aus im Einzel noch bis ins Doppel-Halbfinale. Schon gleich danach ging es für sie weiter zur Qualifikation der Wiesbaden Tennis Open, wo sie sich mittlerweile sogar für das Hauptfeld qualifiziert hat. Für Gavrielides war das Turnier eine ganz besondere Herausforderung. Denn der Deutsche befand sich gleichzeitig in den schriftlichen Abiturprüfungen. So musste er montags zur Sport-Prüfung antreten, gewann am Dienstag souverän seine zwei ersten Hauptfeldmatches und musste tags darauf zur schriftlichen Biologie-Prüfung erscheinen, ehe er am Nachmittag schon wieder im Achtelfinale antreten musste.

Turnierdirektor Jörg Barthel zeigt sich zufrieden mit dem Turnier: „Wir hatten eine Topbesetzung hier am Start. Es wurde die gesamte Woche großartiges Tennis gezeigt und auch den Regentag konnten wir kompensieren. Ich möchte mich bei meinem gesamten Team bedanken, die dieses Turnier in dieser Form erst möglich gemacht haben.“

Der HTV bedankt sich bei allen Spieler:innen, Zuschauer:innen, dem Deutschen Tennis-Bund, der Stadt Offenbach, dem Hessischen Innenministerium, unserem Ballpartner Wilson sowie der ITF und dem gesamten Referees-Team. Ganz besonderers bedanken möchten wir uns bei unseren Ballkids.

04.05.2022

SUCHE


TWEENER

Ausgabe #00

Bundesligaaufstieg
Hessenliga Aktive 2022
HTV Internationals U12
HTV on Tour
HTV-Partner: Sportision
u.v.m.

HTV Tour

Tageskracher

ServusTV

HTV-Tennisreisen

DTB Vereins-Benchmarking

PARTNER DES HTV


Generali


TennisPoint


Wilson

Tennis bei ServusTV On: Livestreams, Highlights, News und Termine

Patricio Travel

PTS

tennis-nohe

Sportision

AIS