Sport Aktuell

Deutschland auch 2018 wieder in der Weltgruppe

Usinger Tim Pütz holt wichtigen Doppelpunkt

Das deutsche Davis Cup-Team hat seine Relegationspartie gegen Portugal gewonnen. Damit spielt die Mannschaft von Kapitän Michael Kohlmann auch im kommenden Jahr in der Liga der besten 16 Nationen der Welt. Für den entscheidenden dritten Punkt sorgte am Sonntag Jan-Lennard Struff (ATP 54), der im Duell der beiden Spitzenspieler die portugiesische Nummer eins Joao Sousa (ATP 57) in einem packenden Fünfsatz-Match mit 6:0, 6:7 (3:7), 3:6, 7:6 (8:6), 6:4 besiegte. Deutschland führte damit vor dem letzten Einzel uneinholbar mit 3:1.

Struff kommentierte seine Partie erleichtert: "Ich bin wahnsinnig happy, dass es am Ende gereicht hat. Es war ein extrem hartes Match. Ich glaube, dass wir heute noch ordentlich feiern werden." Seine Heimat im Davis Cup zu vertreten, sei eine große Ehre, der Erfolg gegen Sousa deshalb "definitiv einer meiner größten Siege".

Den zwischenzeitlichen zweiten Punkt holte Struff mit Tim Pütz in einem unglaublich spannenden Match. Für Pütz war es sein erster Einsatz für die deutsche Davis Cup Mannschaft und zeigte sich nach dem verdienten Sieg überglücklich: „Obwohl ich noch nie zuvor im Davis Cup gespielt hatte, war ich gar nicht so extrem nervös. Es hat mir die gesamte Woche über bereits geholfen, dass ich das Team lange kenne. Ich bin sehr glücklich und natürlich erleichtert.“  

Durch den Sieg gegen Portugal hat Deutschland zum sechsten Mal seit 2006 ein Relegationsspiel um den Verbleib in der Weltgruppe gewonnen. "Wir sind alle erleichtert, dass die Mannschaft diese schwierige Aufgabe in Portugal erfolgreich bewältigt hat. Das gesamte Team hat sich unter der Führung unseres Kapitäns Michael Kohlmann seit Beginn der Vorbereitungswoche in Oeiras als eine großartige Gemeinschaft präsentiert und Deutschland mit viel Leidenschaft und Herzblut vertreten. Darauf sind wir stolz", sagte Ulrich Klaus, Präsident des Deutschen Tennis Bundes.

Auf wen das deutsche Davis Cup-Team vom 2. bis 4. Februar 2018 in der ersten Runde der Weltgruppe treffen wird, entscheidet sich bei der Auslosung am kommenden Mittwoch, den 20. September.

Titelbild © Jürgen Hasenkopf

 

 

18.09.2017

Xavin tennis-nohe Bidi Badu Patricio Travel