Sport Aktuell

Bad Homburg Open vom 20.-27.06.2020

Erstes Profitennis-Turnier in Hessen

Die Bad Homburg Open, ein WTA International Event, finden vom 20.- 27.06.2020 im Kurpark Bad Homburg statt. Bei dem ersten Profitennis-Turnier in Hessen wird auch Wimbledon Siegerin Angelique Kerber aufschlagen. Rasenplätze in Wimbledon-Qualität, ein historisches Ambiente - und Angelique Kerber: Ein perfekter Mix, der im kommenden Jahr eine Premiere der besonderen Art verspricht. Wenn Ende Juni 2020 die WTA Bad Homburg Open im Kurpark ausgetragen werden, verbinden sich auf spielerische Weise Tradition und Moderne wie selten zuvor auf der deutschen Tennis-Bühne - und wie selten zuvor im Sportland Hessen.

Von Bad Homburg nach Wimbledon 

Als Gesicht des mit 250.000 Dollar dotierten Turniers der International-Kategorie wird im nächsten Sommer Angelique Kerber aufschlagen. Die dreimalige Grand-Slam-Siegerin und deutsche Nummer Eins verspürt bereits jetzt große Vorfreude auf den Neuling im WTA-Kalender. "Ein Traum von mir wird wahr: Ein Rasenturnier in Deutschland mit Wimbledon-Flair für alle Tennisfans. Der Bad Homburger Kurpark ist der ideale Rahmen für diese tolle Veranstaltung ", sagte Kerber (31), die 2018 im Londoner Südwesten ihren bedeutendsten Titel geholt hatte.   Das ganz besondere Feeling von Wimbledon, der größten Marke im Welttennis, wird für „Angie", ihre Kolleginnen und die Zuschauer auf der Anlage des TC Bad Homburg allseits präsent sein. An geschichtsträchtiger Stätte entstehen in den kommenden Monaten mit britischer Expertise drei Courts, die identisch mit denen an der berühmten Church Road sind. Sogar die Original-Grassamen werden zu diesem Zweck von der Insel in die Bäderstadt importiert. Das Wimbledon-Flair beginnt damit für alle Spielerinnen künftig schon in Bad Homburg.  Kooperation mit Wimbledon garantiert perfekte Bedingungen

Für Exklusivität jedenfalls ist gesorgt: Über den Bau und die Pflege der Plätze wacht kein Geringerer als Wimbledons Chef-Greenkeeper Neil Stubley. Durch die Partnerschaft der Veranstalter mit dem All England Lawn Tennis Club (AELTC) ist unter anderem auch gewährleistet, dass die drei Trainingscourts, die den Turnierteilnehmerinnen auf dem Gelände der HTG Bad Homburg zur Verfügung stehen, allerhöchsten Ansprüchen genügen. Er freue sich auf die Zusammenarbeit mit den Turnierverantwortlichen, sagte Wimbledon-Chairman Philip Brook in einem Statement: „Eine starke und erfolgreiche Rasensaison ist von entscheidender Bedeutung für die Zukunft des Rasentennis – und damit auch für den zukünftigen Erfolg von Wimbledon.“ Die Planungen in Bad Homburg sehen des Weiteren vor, die Tribünen rund um den Centre Court mit einer Kapazität von insgesamt 3.500 Sitzplätzen auszustatten. Die Matches auf Court 1 beziehungsweise Court 2 sollen vor Ort jeweils 250 Fans verfolgen können. Beim ersten Profi-Tennisturnier Hessens überhaupt wird an den sieben Spieltagen mit insgesamt rund 20.000 Zuschauer gerechnet, auf die noch viel mehr als Weltklassetennis wartet. 

Ein hochwertiges Rahmenprogramm mit attraktiven Partnern wird die langen Sommertage im Kurpark zusätzlich versüßen und dazu beitragen, dass die WTA Bad Homburg Open zu einem gesellschaftlichen Highlight im Rhein-Main-Gebiet avancieren. Die Metropolregion FrankfurtRheinMain mit geschätzten 5,7 Millionen Einwohnern gehört zu den wirtschaftsstärksten und in vielfacher Hinsicht führenden Regionen Europas. 

Beim Turnier in der Kurstadt Bad Homburg spielt auch das Thema Nachhaltigkeit eine große Rolle. Die Veranstaltung ist als "Green Event" konzipiert - was neben anderen Aspekten ein nachhaltiges Mobilitätskonzept für die Zuschauer beinhaltet.  Ein Kreis schließt sich: Tennis is coming home 

Die WTA Bad Homburg Open dienen Kerber & Co. als ideale Generalprobe für das eine Woche später beginnende WimbledonTurnier (29. Juni bis 12. Juli 2020) - und stehen unter dem reizvollen Motto "Tennis is coming home": Im Kurpark wurde 1874 der erste Tennisplatz auf dem europäischen Kontinent errichtet. Der TC Bad Homburg (gegründet 1876) ist außerdem der älteste Tennis-Club des Kontinents. Die perfekte Kulisse für dieses neugeschaffene und prestigeträchtige Rasenevent. Zuletzt waren auch die letzten formalen Hürden erfolgreich genommen worden, durch den positiven Beschluss im Magistrat und der Stadtverordnetenversammlung.  Veranstalter der Bad Homburg Open sind die Agentur Perfect Match von Markus Günthardt, seit Jahren Turnierdirektor des Porsche Tennis Grand Prix in Stuttgart, und die Agentur Angelique Kerber Management mit Geschäftsführer Dr. Aljoscha Thron.

Statements:

Angelique Kerber: "Ein Traum von mir wird wahr: Ein Rasenturnier in Deutschland mit Wimbledon-Flair für alle Tennisfans. Der Bad Homburger Kurpark ist der ideale Rahmen für diese tolle Veranstaltung. Meine Vorfreude ist schon jetzt riesig."

Markus Günthardt (Co-Founder Perfect Match): "Die spezielle Historie des Tennissports im Bad Homburger Kurpark, die tiefgreifende Partnerschaft mit Wimbledon und ein Star wie Angelique Kerber sind die perfekten Zutaten, um dieses ganz besondere Turnier aus der Taufe zu heben. Unser Ziel ist es, dieses Event regional und überregional peu à peu zu etablieren."

Dr. Aljoscha Thron (Geschäftsführer AK Management): "Durch die Bad Homburg Open bietet sich der Region die erstklassige Chance,  die Faszination Rasentennis hautnah zu erleben. Dieses Turnier ermöglicht Tennis der Weltklasse im Rhein-Main-Gebiet, in dem die Sportbegeisterung traditionell großgeschrieben wird."

Philip Brook (Vorsitzender des All England Lawn Tennis Club): "Der AELTC freut sich, mit Angelique Kerber Management und Perfect Match beim neuen WTA International-Turnier in Bad Homburg zusammen zu arbeiten. Eine starke und erfolgreiche Rasensaison ist von entscheidender Bedeutung für die Zukunft des Rasentennis – und damit auch für den zukünftigen Erfolg der Championships. Nachdem wir daran gearbeitet haben, die Rasensaison zu erweitern und den Zeitraum zwischen Roland Garros und Wimbledon sinnvoll zu gestalten, sind wir nun erfreut, weitere wichtige Investitionen vorzunehmen, die sicherstellen, dass es qualitativ starke Rasenturniere auf allen Stufen des Tennis gibt, im besten Interesse der Spielerinnen und der großen Tennisfamilie." 

Alexander W. Hetjes (Oberbürgermeister Bad Homburg v.d.Höhe): "Ich freue mich sehr, dass wir diese große Chance für Bad Homburg genutzt haben und wir schon nächstes Jahr die Tennisstars begrüßen dürfen. Das Angebot aus Wimbledon war wie ein Geschenk für unsere Stadt."

---

Zeitnah informieren wir Sie auch bezüglich Ticketverkauf und die Möglichkeit, als Volunteer bei der ersten Auflage der Bad Homburg Open mitzuwirken. 

17.10.2019

PTS Xavin tennis-nohe Bidi Badu Patricio Travel