Jugend Aktuell

42. Deutsche Jugend-Hallenmeisterschaften

Kanev und Wiskandt gewinnen Einzeltitel

Insgesamt 22 Spieler/innen des HTV reisten zu den Deutschen Hallen-Jugendmeisterschaften der U 18/16/14 nach Essen. Vier weitere Spielerinnen mussten leider absagen, obwohl sie sich eine Startberechtigung über die aktuelle DTB-Jugendrangliste erspielt hatten. Nach dem Bayerischen Tennis-Verband stellte der HTV das größte Aufgebot an Spieler/innen.

In den 32er Feldern (ausgenommen U 18 w) spielten sich Dennise Torrealba (U 14 w), Calvin Müller (U 16 m), Tim Büttner und Jan Simon Vrbsky (beide U 18 m) in die nächste Runde, wo dann aber starke Gegner den Weg ins Viertelfinale verwehrten. Auf dem Weg in das Halbfinale mussten sowohl Patrick Fleischhauer (U 18 m) als auch Laurence Harnoth Manrubia (U 16 m) die Überlegenheit der Gegner anerkennen.

Ein hervorragendes Turnier spielte bei den Juniorinnen U16 die ungesetzte Kathleen Kanev (TC Wetzlar). Ohne Satzverlust stürmte die Mittelhessin in das Finale, um sich auch dort den ungefährdeten Deutschen Meistertitel zu holen.

Als Nummer zwei der Setzliste angereist, mit dem Deutschen Meister im Einzel und dem Doppeltitel (mit seinem Endspielgegner im Einzel Moritz Stöger) die Heimreise angetreten: Max Wiskandt (TC Bad Vilbel), der im Einzel keinen Satz abgeben musste, spielte trotz aller Belastungen ein hervorragendes Turnier.

Auch in den Doppelwettbewerben waren neben Max Wiskandt noch weitere Spieler/innen erfolgreich. Niklas Schell (Wisbadender THC) mit seinem Partner Jannik Gieße (Baden) musste sich im Endspiel der Junioren U 18 Doppelkonkurrenz erst im Match-Tiebreak geschlagen geben. In dieser Altersklasse scheiterte Tim Büttner mit seinem Partner Jochen Bertsch (Baden) im Halbfinale an Schell/Gieße, wie auch Inasse Hamouti mit ihrer Partnerin Jana Hecking (Württemberg) in dem U18 Doppelwettbewerb der Juniorinnen. Ebenfalls einen hervorragenden dritten Platz belegten das U 14 Juniorinnen Doppel Pia Kranholdt mit Partnerin Mara Guth, nachdem im Viertelfinale im Match-Tiebreak die Verbandskolleginnen Anika Vrbsky mit Partnerin Luise Reisel besiegt wurden.

Auch wenn sich nicht alle Hoffnungen der Teilnehmer/innen erfüllt haben, der positive Gesamteindruck überwiegt, so das Fazit des Trainer-/Betreuerteam des HTV.

Titelfoto: Die sechs Deutschen Jugend-Hallenmeister 2016

Ergebnisse


Kathleen Kanev (Siegerin Juniorinnen U16)


Gruppenfoto der Konkurrenz Junioren U18 Doppel mit Niklas Schell (4. von rechts)

29.11.2016

PARTNER DES HTV

Generali

TennisPoint

Wilson

Patricio Travel

PTS

tennis-nohe