Jugend

Leistungskader

Systematische Talentförderung des Verbandes

Nachwuchs frühzeitig sichten
Der Hessische Tennis-Verband verfolgt das Ziel, möglichst viele Talente aus den eigenen Reihen zum Leistungssport zu führen und sie langfristig im Spitzentennis zu etablieren. Der HTV zeichnet sich dadurch aus, Talente zum frühestmöglichen Zeitpunkt zu sichten und die Förderstrategie an internationalen Maßstäben auszurichten. Auch kümmern wir uns zukünftig noch intensiver um die individuelle Trainings- und Turnierplanung besonders talentierter Jugendlicher. So kommt es immer wieder vor, dass Passanten am Waldrand stehen bleiben und staunen, während die HTV-Kaderspieler auf dem Center Court im Leistungszentrum auf der Rosenhöhe mit absoluter Präzision auf den Ball schlagen. Dabei stehen noch zahlreiche Vor- und Rückhandwinner aus, bis die Balleimer leer sind: "Mehr aus den Knien heraus und mehr die linke Schulter drehen", korrigieren die HTV-Trainer die Technik ihrer Schützlinge und motivieren zur Bestleistung. Zuvor hatte das Training mit umfangreichen Lauf- und Dehnübungen begonnen.

Übersicht hessischer Nachwuchstalente im HTV-Kader
- Kaderspieler Winter 2016/2017
- Kaderspieler Sommer 2016
- Kaderspieler Winter 2015/2016
- Kaderspieler Sommer 2015
- Kaderspieler Winter 2014/2015
- Kaderspieler Sommer 2014
- Kaderspieler Winter 2013/2014
- Kaderspieler Sommer 2013
- Kaderspieler Winter 2012/2013
- Kaderspieler Sommer 2012
- Kaderspieler Winter 2011/2012
- Kaderspieler Sommer 2011

acht Förderansätze

Talente systematisch aufbauen und fördern
Die Aufnahme in den Leistungskader bedeutet ein zielgerichtetes Trainingsprogramm. Basis ist ein modulares Jugendförderkonzept, dessen acht Förderansätze vom Hessischen Tennis-Verband jährlich großteils finanziert werden. Die HTV-Kaderspieler werden systematisch an den Spitzensport herangeführt. Dazu gehört neben Tennistraining auch Konditionstraining, Trainings- und Turnierplanung, Nominierungen, Leistungsdiagnostik, Lehrgänge und eine intensive Kommunikation mit den Trainern in den Heimatvereinen. Kenntnisse der aktuellen Anti-Doping-Richtlinien werden den Kaderspielern ebenfalls durch das Trainerteam vermittelt.
Jugendförderkonzept I Anti-Doping-Vorschriften

Unsere Kaderspieler "Face to Face" mit den Profis
Seit 2010 trainiert nicht nur unser hessischer Leistungskader täglich im Leistungszentrum in Offenbach, sondern auch die Schüttler-Waske-Akademie mit ihren zahlreichen Profi-Athleten. Fast täglich treffen internationale Stars auf der Rosenhöhe ein: z.B. Rainer Schüttler (ehemaliger HTV Kaderspieler/ Finalist Australian Open 2003/ ATP Nr. 5 im April 2004), Andrea Petkovic (ehemalige HTV Kaderspielerin/ WTA Nr. 24 im Februar 2011), Rendy Lu (Viertelfinalist Wimbledon 2010/ ATP Nr. 33 im November 2010) und Janko Tipsarevic (Davis Cup Sieger 2010/ ATP Nr. 33 im Mai 2008), um nur einige zu nennen. Für unsere Kaderspieler ist es eine tolle Sache, in Blickkontakt mit den Tennisheros zu trainieren und sich die eine oder andere technische Raffinesse abzuschauen und anzueignen. Unsere größten Talente dürfen sogar hin und wieder mit den Profis auf den Platz. Wie Sie sehen, geht es auf der Rosenhöhe voran. Unser Anliegen ist es, optimale Bedingungen für das Training unserer Kaderspieler zu gewährleisten. Wir sind positiv gestimmt, dass uns dies auch in diesem Jahr mit unserem professionell aufgestellten Team gelingen wird.
HTV-Trainerteam

Topsin Tennis Versand Deutsche Vermögensberatung