Sport Aktuell

Hessenliga Damen und Herren 2018

Halbzeit in Hessens Eliteklasse

Nach den Spieltagen drei und vier in der Hessenliga 2018 haben sich bereits einige Mannschaften im oberen Drittel der Tabelle festsetzen können. Einige andere Teams müssen sich bereits jetzt auf den Kampf um den Klassenerhalt vorbereiten. Die Mannschaften in der Tabellenmitte haben am Wochenende die Möglichkeit, den Klassenerhalt zu sichern, um dann eventuell in den letzten Spieltagen noch einmal zu versuchen, die bisherigen Spitzenteams anzugreifen.

Hessenliga Damen
Am vergangenen Wochenende gaben sich die bisher ungeschlagenen Mannschaften weiterhin keine Blöße. Die Damen vom TC Bad Homburg, Wiesbadener THC (Titelbild) sowie von Tennis 65 Eschborn konnten allesamt ihre Partien für sich entscheiden. Aktuell steht damit der TC Bad Homburg weiterhin an erste Stelle, gefolgt vom WTHC und Tennis 65 Eschborn. Da aber alle drei bisher ungeschlagenen Teams noch gegeneinander spielen müssen, ist es unglaublich schwer, eine Prognose für den Ausgang der diesjährigen Hessenliga abzugeben. Besonders die letzten drei Spieltage werden unglaublich spannend, denn erst danach wird sich entscheiden, wer sich dieses Jahr Hessischer Mannschaftsmeister nennen darf. Am kommenden Mittwoch empfängt der WTHC die Damen aus Bad Homburg und am letzten Wochenende der diesjährigen Hessenliga müssen dann die Damen von Tennis 65 Eschborn zweimal auswärts, beim WTHC und beim TC Bad Homburg, antreten. Genauso spannend wird es im Kampf um den Klassenerhalt. Bereits am Samstag könnte sich der TC Olympia Lorsch mit einem Sieg bei den Damen von SaFo Frankfurt den Erhalt in Hessens Eliteliga sichern. Auch bei den am Wochenende anstehenden Partien zwischen dem TC Viernheim und dem TC Seeheim sowie Seeheim und SaFo Frankfurt steht für alle Beteiligten einiges auf dem Spiel. Die Zuschauer werden ganz sicher voll und ganz auf ihre Kosten kommen.

Ergebnisse und Spielpläne Damen

Hessenliga Herren
Die Herren von Eintracht Frankfurt konnten am vergangenen Wochenende das Spitzenspiel beim TC Bad Vilbel knapp mit 5:4 für sich entscheiden. Damit sind die Mannschaften vom FTC Palmengarten sowie Eintracht Frankfurt die einzigen bisher ungeschlagenen Teams. Das wird sich aber am kommenden Sonntag ändern, denn dann sind die Herren vom FTC Palmengarten zu Gast bei der Eintracht. Die Zuschauer können sich auf ein spannendes Derby mit zwei Frankfurter Spitzenteams freuen. Wer diese Partie gewinnt, hat höchstwahrscheinlich die besten Chancen auf den diesjährigen Hessenmeistertitel. Es gab noch viele andere spannende Begegnungen am vergangenen Wochenende. Aufsteiger RW Sprendlingen konnte in einer engen Partie die Herren von TK Langen besiegen und in ihrem zweiten Heimspiel am Wochenende einen wichtigen Sieg gegen den SC SaFo Frankfurt feiern. Damit konnte sich der Hessenliga-Neuliga vor dem schweren Restprogramm etwas Luft nach unten verschaffen. BW Wiesbaden konnte nach der Niederlage gegen Palmengarten im Saisonauftakt, nun seinen zweiten und dritten Sieg in Folge feiern und steht ebenfalls in einer guten Tabellenposition. Der andere Aufsteiger aus Steinbach kann genauso wie der SC SaFo Frankfurt noch keinen Sieg vorweisen. Die Herren aus Steinbach mussten aber bis dato auch gegen alle Spitzenteams antreten und haben nun die Chance, am kommenden Wochenende gegen TEC Darmstadt den ersten Saisonsieg einzufahren. Für SaFo Frankfurt wird das kommende Wochenende ebenfalls enorm wichtig. Am Samstag steht die Begegnung gegen BW Wiesbaden an und am Sonntag müssen die Herren bei TEC Darmstadt antreten.

Ergebnisse und Spielpläne Herren

Bild unten © Hikmet Temizer


Die Herren des TC Bad Vilbel

11.07.2018

tennis-nohe Topsin Tennis Versand Patricio Travel