Punktspiele

Anwendung Match-Tiebreak

Bis 10 Punkte anstelle des dritten Satzes
In jedem Wettspiel entscheidet der Gewinn von zwei Sätzen.  Die Tiebreak-Regel findet in jedem Satz beim Stand von 6:6 Anwendung. Bei einem Spielstand von 1:1 Sätzen wird in einigen Einzel- und Doppelbegegnungen anstatt des dritten Satzes ein Match-Tiebreak bis 10 Punkte entsprechend den ITF Tennisregeln „Alternative Verfahrens- und Zählweisen“ gespielt. Das Ergebnis eines Match-Tiebreaks ist bei der Ergebniserfassung in HTO immer mit dem tatsächlich erzielten Ergebnis ( z.B. 10:1, 10:7, 14:12 usw.) einzugeben. Gewertet wird dieser mit 1:0 bzw. 0:1 Sätze und 1:0 bzw. 0:1 Spiele.

Anwendung gemäß Wettspielordnung
In allen Altersklassen ist ein im Doppel erforderlich werdender 3. Satz als Match-Tiebreak (bis 10 Punkte) zu spielen. Bei den Altersklassen U10, U12, U14, Damen 50, Herren 50, Herren 55, Damen 60, Herren 60, Herren 65 und 70 ist ebenfalls im Einzel ein erforderlich werdender 3. Satz als Match-Tiebreak (bis 10 Punkte) zu spielen. Der Spieler/das Doppelpaar, der/das zuerst 10 Punkte gewonnen hat, gewinnt diesen Match-Tiebreak und das Wettspiel, vorausgesetzt, es besteht ein Vorsprung von zwei Punkten gegenüber dem Gegner/den Gegnern. 

3. Satz als Match-Tiebreak nur im Doppel:

Herren
Herren 30
Herren 40
Damen
Damen 30
Damen 40
JuniorenInnen/Gemischt U 18


3. Satz als Match-Tiebreak im Doppel und Einzel:

Herren 50
Herren 55
Herren 60
Herren 65
Herren 70
Damen 50
Damen 60
JuniorenInnen/Gemischt U 10
JuniorenInnen/Gemischt U 12
JuniorenInnen/Gemischt U 14

 

tennis-nohe Topsin Tennis Versand Deutsche Vermögensberatung