Jugend Aktuell

26. Nürnberger Versicherungs-ITF-Junior Tournament

2018 werden neue Titelträger gesucht

In den beiden vergangenen Jahren standen sich im Finale des ITF-Jugendweltranglistenturniers in Offenbach mit Rudolf Molleker und Marvin Möller jeweils zwei deutsche Nachwuchsspieler im Finale gegenüber, Molleker holte sich zweimal den Titel. Während der mittlerweile 19-jährige Möller nicht mehr im Jugendbereich spielen darf, hätte der im Oktober 18 Jahre alt werdende Molleker noch einmal die Chance gehabt, in diesem Jahr in Offenbach anzutreten. Doch die Planungen gehen in eine andere Richtung, Molleker spielt aktuell nur noch Turniere bei den Herren. Auch bei den Juniorinnen darf die Titelverteidigerin aus Altersgründen nicht mehr antreten. 2017 hatte sich die US-Amerikanerin Victoria Flores etwas überraschend den Titel geholt.

Mit 17 Teilnehmern der Top 100 ist die Konkurrenz der Junioren in diesem Jahr jedoch ausgezeichnet besetzt, bei den Juniorinnen sind es elf Spielerinnen aus der Eliteklasse der Weltrangliste. Facundo Diaz Acosta, aktuell die Nummer 13 im Ranking, meldete sich noch kurzfristig an und bekam vom Veranstalter, dem Hessischen Tennis-Verband, eine Wildcard. Er führt die Setzliste vor Christian Filip (Rumänen/JWRL 16), Tao Mu (China(JWRL 25) und Jonas Forejtek (Tschechien/JWRL 33) an. Aus deutscher Sicht stehen mit Leopold Zima (JWRL 50) und Justin Schlageter (JWRL 132) zwei Nachwuchsspieler im Hauptfeld, die bereits im vergangenen Jahr in Offenbach angetreten sind. Eine Wildcard für das Hauptfeld hat Matteo Feggi vom TC Groß-Zimmern erhalten.

Bei den Damen ist das Feld dieses Jahr nicht so qualitativ besetzt wie 2017. Die US-Amerikanerin Lea Ma (JWRL 43) führt die Setzliste an, ihr folgen Andreea Priscariu (Rumänien/49), Gergana Topalova (Bulgarien/54) undSohyun Park (Südkorea/71). Über ihre Ranglistenposition hat es lediglich die Deutsche Eva Lys (237) in das Hauptfeld geschafft. Doch die hessischen Nachwuchsspielerinnen Ruxandra Schech, Mara Guth und Carina Sommer haben vom Verband eine Wildcard für das Hauptfeld bekommen.

„In diesem Jahr ist wieder der größte Teil der Deutschen Spitze in Offenbach am Start“, sagt Turnierdirektorin Uta Tschepe. „Fed-Cup-Chefin Barbara Rittner gilt bei uns bereits als Stammgast und wird den Nachwuchs auch in der nächsten Woche wieder genau unter die Lupe nehmen“, hebt Tschepe den Stellenwert des Turnieres in Offenbach hervor.

Das Turnier in Offenbach auf der Rosenhöhe gilt seit vielen Jahren als das am stärksten besetzte Turnier in Deutschland. Zwischen den beiden Grand-Slams in Paris und Wimbledon gelegen hat es im Tennis-Kalender einen festen Platz. 25 Jahre richtet der Verband die Veranstaltung bereits aus, zum 14. Mal werden die gelben Filz-Bälle auf den Tennisplätzen des Verbandes, des TC Rosenhöhe und des TC Waldschwimmbads geschlagen. 2004 traf sich die Weltelite der Junioren erstmals in Offenbach, davor war Frankfurt Austragungsort.

Aktuelle Informationen finden Sie auf der Turnierhomepage.

Qualifikation Sonntag und Montag ab 9 Uhr

Hauptfeld ab Dienstag 9.30 Uhr

Finalspiele Samstag und Sonntag 16./17. Juni

Anlage: HTV Auf der Rosenhöhe, TC Rosenhöhe, TC Waldschimmbad

08.06.2018

tennis-nohe Topsin Tennis Versand Patricio Travel