Vereinsservice Aktuell

2. Symposium für Vereinsfunktionäre

Schwerpunkt Tennis als Ganzjahressportart

Am vergangenen Samstag, dem 07.07.2018, fand das 2. HTV-Symposium für Vereinsfunktionäre in Marburg statt. Am Finaltag der diesjährigen Marburg Open trafen sich Vereinsfunktionäre aus allen hessischen Tennisbezirken mit der HTV-Projektgruppe Mittelhessen um Präsident Kai Burkhardt und Marburg Open Turnierdirektor Heiko Hampl zum gemeinsamen Gedanken- und Informationsaustausch.

Schwerpunkt des Symposiums: Tennis ist ein Ganzjahressport. Training und Wettkampf verlangen nach überdachten oder witterungsbeständigen Tennisplätzen. Nur dann können auch künftig alle Tennisspieler/Innen ihre Sportart ganzjährlich ausüben. Damit das auch so bleibt, beschäftigen sich immer mehr Tennisinteressierte mit dem Thema Tennishallen. Schließungen oder Umwandlungen von bestehenden Tennishallen sind keine Seltenheit. Für diese Entwicklung gibt es unterschiedliche Gründe. Das Thema Hallenplatzkapazitäten war bereits im 1. HTV-Symposium Anfang des Jahres in Baunatal ein wichtiger Bestandteil. Eine vorangegangene Analyse machte deutlich, dass der HTV und gerade auch die Tennisbezirke Mittel- und Nordhessen in diesem Bereich noch Potenzial haben. Ein Grund dafür, dass sich die Projektgruppe intensiver mit diesem Thema auseinandersetzte. Wiederum traf man sich in einigen Workshops, um ein Symposium mit Schwerpunkt: Tennis ist ein Ganzjahressport, auf die Beine zu stellen.

Nach der Begrüßung und Einleitung von Heiko Hampl, gab HTV-Präsident, Kai Burkhardt, den versammelten Funktionären zunächst einen Überblick der HTV-Angebote zum Thema Vereinsservice. Beim Thema Zukunft Tennisverein stellte er die wichtigsten Erfolgsfaktoren vor. Ein Ganzjahresangebot für alle Vereinsmitglieder stellte sich dabei als einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren für eine positive Zukunftsgestaltung eines jeden Vereins heraus. Im weiteren Verlauf seines Vortrags stellte er eine Analyse zur aktuellen Entwicklung der Hallensituation im Deutschen Tennisbund und innerhalb des HTV vor.

Im Anschluss stellten verschiedene Unternehmen ihre Produkte vor, natürlich alle im Zusammenhang mit dem Thema Neubau und Renovierung von Tennishallen, verschiedene Tennisbodensysteme und innovative Lichttechnik. Mit dabei waren Vertreter der Firmen DUOL, SMC2, Sportas und DOTLUX.

Neben Kai Burkhardt war der HTV vertreten in Person von Vizepräsidentin und Leiterin des Ressorts Sportentwicklung, Breitensport und Ausbildung Romina Bergmann, Jörg Barthel (Sport im Ganztag), Sebastian Hafner (Öffentlichkeitsarbeit) sowie Alexander Ratzmann (Vereinsberater).

Ein ausführlicher Artikel erscheint im nächsten Topspin.

11.07.2018

tennis-nohe Topsin Tennis Versand Patricio Travel