Content-Slider

2. HTV Trophy 2017

Kaderspieler Niklas Schell gewinnt nach starker Leistung

Niklas Schell vom Wiesbadener THC und Isabella Pfennig vom TC Großhesselohe sind die Sieger der 2. HTV Trophy 2017, die vom 03. bis 05.11.2017 im Landesleistungszentrum Offenbach ausgetragen wurde. Besonders aus hessischer Sicht war das Wochenende ein toller Erfolg. Bei den Herren überzeugte nicht nur Sieger Niklas Schell sondern auch Finalist Kai Wehnelt vom TC Bad Homburg. Beide lieferten sich im Finale ein packendes Duell auf sehr hohem Niveau und konnten mit ihren Leistungen sehr zufrieden sein. Bei den Damen war das Finale ebenfalls kaum an Spannung zu überbieten. Dort musste der Titel letztendlich im Match-Tiebreak entschieden werden.

In der Damenkonkurrenz gab es bereits im Achtelfinale die größte Überraschung, als Celine Fritsch vom TV Fürth die an Nummer eins gesetzte Romy Kölzer vom RTHC Bayer Leverkusen klar in zwei Sätzen aus dem Turnier warf. Im Halbfinale kam es dann zur Begegnung zwischen Emily Welker vom TC BW Dresden-Blasewitz und Sina Herrmann von der Abteilung Tennis des Sport-und Schwimm Club Karlsruhe. Welker hatte im Achtelfinale Kaderspielerin und Nachwuchshoffnung Mara Guth knapp im Match-Tiebreak schlagen können; war dann aber im Match gegen Sina Herrmann chancenlos. Im zweiten Halbfinale konnte sich die spätere Siegerin Isabella Pfennig nach hartem Kampf knapp mit 10:5 im Match-Tiebreak gegen Vanessa Pinto durchsetzen. Pinto hatte sich davor durch die Qualifikation in die Runde der letzten vier gespielt. Das Finale gewann Pfennig dann nach verlorenem ersten Satz und starker Leistung gegen Sina Herrmann mit 4:6,6:2 und 11:9.

Bei den Herren konnten sich mit Jannis Köke und Sanid Brdar in der Qualifikationsrunde zwei hessische Spieler für das Hauptfeld der wieder einmal stark besetzten HTV Trophy qualifizieren. Im Hauptfeld gab es dann im Viertelfinale den ersten Höhepunkt des Turniers, als Niklas Schell in einem hochklassiken Match den an Position eins gesetzten Christian Hansen vom Marienburger SC aus dem Turnier warf. Das folgende Halbfinale gegen Thorsten Bertsch von Grün-Weiß Mannheim konnte Schell souverän in zwei Sätzen für sich entscheiden. Im zweiten Halbfinale überzeugte Kai Wehnelt mit einer starken Leistung, als er den an Nummer zwei gesetzten und Finalisten der 1. HTV Trophy 2017, Nils Brinkmann, klar in zwei Sätzen schlagen konnte. Das spannende aber stets faire Finale der beiden hessischen Vertreter konnte dann Niklas Schell für sich entscheiden.

Bereits kurz nach dem Matchball ging es dann für die beiden Trainingspartner darum, die nächsten gemeinsamen Turnierreisen für die kommenden Wochen zu planen. Der HTV gratuliert zu den starken Leistungen am Wochenende.

Herren

Damen

Fotos © Hikmet Temizer


Siegerehrung Damen (v. l. n. r.): Peter Becker (HTV-Sportwart), Peter Zimmermann (Turnierleitung), Sina Herrmann, Isabella Pfennig, Viktoria Peter (Turnierleitung)


Niklas Schell (Sieger)


Kai Wehnelt (Finalist)


Isabella Pfennig (Siegerin)


Sina Herrmann (Finalistin)

09.11.2017

tennis-nohe Topsin Tennis Versand Deutsche Vermögensberatung